ERINNERUNG: Morgen, PK Bures/Kapsch/Pribyl: Die neue "Frontrunner"-Initiative des BMVIT

Vorsprung durch Forschung und Innovation

Wien (OTS/BMVIT) - Eine ganze Reihe Unternehmen am Standort Österreich - oftmals sind es sogenannte "Hidden Champions" - konnten sich in den letzten Jahren erfolgreich am Weltmarkt positionieren. Diese Zugpferde der heimischen Wirtschaft entwickeln laufend neue Produkte oder Dienstleistungen und erschließen neue Märkte.

Die führende Stellung bedeutet aber auch eine besondere Herausforderung für die Unternehmen. Mit dem neuen Förderprogramm "Frontrunner" unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) heimische Spitzenunternehmen, die sich auf dem Weltmarkt eine Position als Innovationsführer erarbeitet haben dabei, ihren Vorsprung zu halten oder auszubauen.

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Industriellenvereinigung Georg Kapsch und dem Geschäftsführer der Joanneum Research Forschungsgesellschaft Wolfgang Pribyl präsentiert Bundesministerin Doris Bures das neue Förderprogramm, das gemeinsam mit der Forschungsförderungsgesellschaft FFG und der Austria Wirtschaftsservice aws umgesetzt wird.

Ihre GesprächspartnerInnen am Podium:
* Doris Bures, Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie
* Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung
* Wolfgang Pribyl, Geschäftsführer der Joanneum Research Forschungsgesellschaft

"Frontrunner"-Unternehmen:
* Peter Neumann, Engel Austria GmbH
* Josef Frauscher, Frauscher Sensortechnik GmbH
* Wolfgang Plasser, Pankl Engine Systems GmbH & Co KG

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Bitte merken Sie vor:

Mittwoch, 10. April, 10.30 Uhr
Le Loft, Sofitel Wien,
Praterstraße 1, 1020 Wien

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Marianne Lackner, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
marianne.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001