Vortragsreihe für Familienunternehmer abgeschlossen

Spängler Family Management lud zu Vortrags- und Diskussionsabende in Salzburg

Salzburg (OTS/wnd.at) - Das Spängler Family Management hat mit einem interessanten Abend im neuen Sattler Forum am Salzburger Makartplatz die Vortragsreihe für Familienunternehmen abgeschlossen. Die beiden Unternehmensberater Caspar Moy und Christoph Schlick diskutierten mit zahlreichen Teilnehmern die Frage, ob es sich heute noch lohnt, eine Firma sinn- und werteorientiert zu führen. Die gemeinsamen Geschäftsführer von Logos Consulting versuchten die Sinn- und Werteorientierung basierend auf der Logotherapie von Viktor Frankl auf die Unternehmensebene zu übersetzen.

Das Spängler Family Management hatte im Februar und März zu einer dreitägigen Vortragsreihe über die vielfältigen Verantwortungsbereiche von Familienunternehmern geladen. Namhafte Experten referierten und diskutierten über die verschiedenen Spannungsfelder zwischen Begeisterung und Überbelastung von Unternehmen sowie werteorientierte Führung und die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten eines Family Offices.

Durch die weiteren Abende führten die Vortragenden Beate Danczul, geschäftsführende Gesellschafterin der consentiv Employee Assistance Services GmbH und Nils Kottke, Kundenberater im Family Management des Bankhaus Spängler >>

>> Pressetext & FOTOS: http://www.pressefach.info/spaengler

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Klappacher, +43/(0)662/8686-125, ulrike.klappacher@spaengler.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001