Reminder: CEEPUS-Minister/innenkonferenz: Minister Töchterle und Vizeminister Fryc laden zu gemeinsamer Pressekonferenz

Wissenschaftsminister informiert gemeinsam mit tschechischem Vizeminister für Bildung und CEEPUS-Generalsekretärin Sorantin über 20 Jahre des erfolgreichen Mobilitätsprogramms

Wien (OTS) - "Mobilität wirkt" - das 1993 von Österreich initiierte Mobilitätsprogramm für Studierende und Lehrende in Mittel-, Ost- und Südosteuropa CEEPUS (Central European Exchange Programme for University Studies) wurde zu einer Erfolgsgeschichte. Mehr als 24.000 Studierende und 14.000 Lehrende haben bereits vom gezielten Austausch profitiert - sowohl in wissenschaftlicher als auch kultureller und sprachlicher Hinsicht. Österreich hat aktuell den CEEPUS-Vorsitz inne und Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle lädt aus diesem Anlass Amtskolleg/innen und Vertreter/innen aus 14 Ländern nach Österreich zur mittlerweile 18. CEEPUS-Minister/innenkonferenz. In einem gemeinsamen Pressegespräch mit dem tschechischen Vizeminister für Bildung Dr. Jindrich Fryc -Tschechien übernimmt den Vorsitz von Österreich - und CEEPUS-Generalsekretärin Mag. Elisabeth Sorantin informiert Minister Töchterle über Entwicklung und Stellenwert des Mobilitätsprogramms sowie weiter Schritte und Vorhaben. Weiters wird der Gewinner des diesjährigen Ministerpreises bekannt gegeben.

Ihre Gesprächspartner
- Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle
- Tschechischer Vizeminister für Bildung Dr. Jindrich Fryc
- CEEPUS-Generalsekretärin Mag. Elisabeth Sorantin

Termin: Donnerstag, 04. April 2013, 11:00 Uhr
Ort: Palais Niederösterreich, Prälatensaal, Herrengasse 13, 1014 Wien

Wir laden die Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich dazu ein!

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0002