Earth Hour 2013: Alle Tochtergesellschaften der Telekom Austria Group beteiligen sich und setzen ein wichtiges Zeichen für den Klimaschutz

Wien (OTS) - Am 23. März 2013 werden weltweit alle Menschen dazu aufgerufen, zwischen 20.30 und 21.30 Uhr ihre Lichter für eine Stunde auszuschalten und damit ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Die Earth Hour wurde 2007 vom WWF ins Leben gerufen und ist die größte globale Aktion zum Schutz unseres Klimas. Was in Sidney als eine kleine Aktion begann, ist zu einer globalen Bewegung geworden. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als zwei Millionen Menschen, in 7.000 Städten und 152 Ländern.

Alle acht Tochtergesellschaften, die sich zur gruppenweiten Umweltpolitik verpflichtet haben, werden an der Earth Hour teilnehmen. So werden am 23.03.2013 in Österreich, Bulgarien, Weißrussland, Kroatien, Slowenien, der Republik Serbien, der Republik Mazedonien und Liechtenstein Aktionen zum Schutz des Klimas gesetzt.

A1, Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, nimmt heuer bereits zum vierten Mal an der Aktion teil. Neben der Beleuchtung des Arsenalturms wird auch in vielen A1 Shops die Auslagenbeleuchtung ausgeschalten - und das für die ganze Nacht. Via Social Media wie Facebook oder Twitter werden Kundinnen und Kunden dazu aufgerufen an der Earth Hour teilzunehmen und ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Werner Faymann und einige Bundesministerinnen und Bundesminister werden auch heuer wieder die Initiative unterstützen. Am Aktionstag schalten die Landeshauptstädte die Lichter ihrer Wahrzeichen für eine Stunde ab.

Die bulgarische Tochter Mtel wird die Initiative durch folgende Aktionen unterstützen: In allen Mtel Shops wird am 23. März Saatgut an Kundinnen und Kunden verteilt. Dieses Geschenk soll symbolisch auch nach der Earth Hour an den Klimaschutz erinnern. Außerdem wird dem Saatgut Information zur Earth Hour beigelegt. Soweit es technisch möglich ist, wird außerdem die Beleuchtung aller Mtel Shops ausgeschalten.

Die kroatische Tochtergesellschaft Vipnet wird ebenfalls auf die Außenbeleuchtung des Firmengebäudes, der Shops und der regionalen Niederlassungen verzichten. Außerdem ermutigt eine Online-Kampagne auf Social Media Plattformen Kundinnen und Kunden dazu, dem Beispiel von Vipnet zu folgen und ebenfalls das Licht zur Earth Hour auszuschalten.

Si.mobil, bekannt für ihr hohes Umweltengagement, wird in Slowenien ebenfalls ihre Lichter in allen Shops für eine Stunde ausschalten und über Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter die Earth Hour bewerben.

Durch eine SMS-Kampagne der serbischen Vip mobil werden Kundinnen und Kunden zusätzlich zur Teilnahme an der Earth Hour motiviert. Während der Earth Hour werden alle Lichter des Firmengebäudes sowie der Verkaufsstellen in ganz Serbien abgedreht.

In Mazedonien verzichtet Vip operator ebenfalls auf die Beleuchtung des Firmengebäudes einschließlich des beleuchteten Firmenlogos. Ebenso wird die Fensterbeleuchtung aller Shops dunkel bleiben.

mobilkom liechtenstein und die weißrussische velcom werden ebenfalls die Lichter aller Shops während der Earth Hour ausschalten. Zusätzlich unterstützt velcom durch das Ausschalten der Außen- und Innenbeleuchtung des Firmengebäudes in Minsk die Earth Hour.

Alle Tochtergesellschaften der Telekom Austria Group werden sich an einer internen Kommunikationskampagne für die konzernweit 16.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligen. Die MitarbeiterInnen werden mittels SMS/MMS, Banner im Intranet, Informationen auf internen Plasma-Bildschirmen und interne News Magazine über die "Earth Hour" informiert. Zudem werden Plakate in den Aufzügen und an anderen Kontaktpunkten aufgehängt, um die MitarbeiterInnen zu einer Teilnahme am Event zu motivieren.

Nachhaltigkeit in der Telekom Austria Group

Die Telekom Austria Group ist verpflichtet, ihre Geschäfte in einer Weise zu führen, die negative Auswirkungen minimiert und Vorteile des Geschäftes für den Menschen und die Umwelt maximiert. Das Wachstum und der Erfolg des Unternehmens werden nicht nur in Form von monetärem Wert, sondern auch in Anbetracht der Folgen der Aktivitäten auf die Umwelt gemessen. Daher müssen alle möglichen Geschäftsentwicklungen mit so wenigen Auswirkungen auf die Umwelt wie möglich durchgeführt werden. Der Einfluss auf Umweltangelegenheiten beginnt mit der Wahl der Lieferanten, ihrer Verpflichtung zu internationalen Standards und ihrer Produktpalette, unter Berücksichtigung ihres ökologischen Fußabdrucks. Der Telekom Austria Group ist bewusst, dass sie beim Betrieb ihres Netzwerkswesentliche Auswirkungen auf die Umwelt hat - jede Aktion beeinflusst Ressourcen, Land, Luft und das Klima. Die Telekom Austria Group will Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil aller Geschäftsprozesse und im Alltag aller MitarbeiterInnen etablieren. Die Gruppe ist zudem verpflichtet, eigene Standards zu setzen (wenn möglich auf einem höheren Niveau als die lokalen Vorgaben) und über die Umweltleistung in einer offenen und transparenten Weise zu berichten. Den aktuellen Nachhaltigkeitsbericht der Telekom Austria Group finden Sie unter:
http://bit.ly/WWQdfC

Über die Telekom Austria Group

Die an der Wiener Börse notierte Telekom Austria Group ist als führender Kommunikationsanbieter im CEE-Raum mit über 23 Millionen Kundinnen und Kunden in acht Ländern tätig: in Österreich (A1), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), der Republik Serbien (Vip mobile) und der Republik Mazedonien (Vip operator), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (velcom) sowie in Liechtenstein (mobilkom liechtenstein). Der Gesamtmarkt der acht Länder umfasst rund 41 Mio. Einwohnerinnen und Einwohner. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 16.450 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 4,33 Mrd. EUR. Das breit gefächerte Portfolio umfasst Produkte und Dienstleistungen im Bereich Sprachtelefonie, Breitband Internet, Multimedia-Dienste, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale sowie Payment-Lösungen.

Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com und auf Twitter http://twitter.com/TA_Group

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Kleedorfer, Head of External Communications, Telekom Austria Group, Mobil: +43 664 6639183, email: alexander.kleedorfer@telekomaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0001