Stronach/Kaufmann-Bruckberger: Wer rechtmäßig nach Österreich kommt, soll arbeiten dürfen

Zuwanderer können so einen Beitrag leisten

Wien (OTS) - "Wer rechtmäßig nach Österreich kommt, hier lebt, und alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, soll auch hier arbeiten dürfen", begrüßt Team Stronach Mandatarin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger eine Novelle des Ausländerbeschäftigungsgesetzes. Die Integration in den Arbeitsmarkt sei auch für die Integration in die Gesellschaft wesentlich.

Einen weiteren Vorteil sieht Kaufmann-Bruckberger etwa darin, dass "Zuwanderer, die einer Beschäftigung nachgehen, auch einen Beitrag zum Pensionssystem leisten". Für die österreichische Wirtschaft sei die neue Regelung insofern von Vorteil, da Arbeitgeber nun die Möglichkeit haben, selbst die Rot-Weiß-Rot-Card für Schlüsselarbeitskräfte und Fachkräfte zu beantragen.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004