Wettbewerb "Sportlich zur Nachhaltigkeit 2012/13 geht in die Schlussrunde

Lebensministerium und "Green Events Austria" vergeben 7.000 EURO Preisgeld für umweltbewusste Sportveranstaltungen in ganz Österreich - Einreichungen nur mehr bis 31. März 2013 möglich.

Wien (OTS) - Können Sportveranstaltungen umweltverträglich und ressourcenschonend organisiert werden? Der Wettbewerb "Sportlich zur Nachhaltigkeit" sucht jene Sportvereine und VeranstalterInnen, die diese Frage erfolgreich mit "Ja" beantworten können und mit ihren innovativen Maßnahmen und Konzepten zeigen wie's geht.

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr, wo sich über 50 Sportveranstaltungen mit mehr als 200 Maßnahmen aus allen neun Bundesländern beteiligt haben, wird der Wettbewerb heuer auf Wintersport erweitert. Bis Ende März 2013 haben SportveranstalterInnen die Möglichkeit, die von ihnen umgesetzten Maßnahmen für Umwelt- und Klimaschutz einzureichen, die von einer internationalen Jury bewertet werden. Kreative und innovative Lösungen, mit Vorbildwirkung für Aktivitäten im Vereinsleben, werden dabei besonders gewürdigt. Die besten Sport-Events im Sinne der Nachhaltigkeit können mit Preisgeldern in Gesamthöhe von EUR 7.000,-rechnen. Die Auszeichnungsveranstaltung findet im Rahmen der internationalen Green Events Austria Konferenz vom 23. bis 24.Mai 2013 in Wien statt. Mehr Informationen und Anmeldung unter www.greeneventsaustria.at.

Einfache Teilnahme übers Internet: VeranstalterInnen registrieren sich auf der Website www.wettbewerb.greeneventsaustria.at und beschreiben in Kurzform jene Maßnahmen, die bei ihrer Veranstaltung umgesetzt werden.

Ausschlaggebend für die Bewertung ist die Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien bei der Abwicklung der Veranstaltung:

  • Vermeidung und Trennung von Abfall
  • Verpflegung mit regionalen, saisonalen, biologischen oder fair gehandelten Lebensmitteln
  • An- und Abreise mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln
  • Umgang mit Energie und Wasser
  • Aspekte der sozialen Verantwortung

Einreichen können alle Sportvereine, Sportverbände, Gemeinden, Schulen, Agenturen, Vereine oder Veranstalter von Sportveranstaltungen. Die Veranstaltungen müssen öffentlich zugänglich sein. Eine Mindestanzahl an TeilnehmerInnen oder ZuseherInnen ist nicht vorgegeben.

Träger des Wettbewerbs "Sportlich zur Nachhaltigkeit" ist das Netzwerk "Green Events Austria", das vom Lebensministerium, den Bundesländern sowie den Umwelt- und Abfallverbänden der Gemeinden getragen wird. Sein Ziel ist es, Anreize zur möglichst umweltschonenden Abwicklung von Kongressen, Sport- oder Kulturveranstaltungen zu geben. Die Organisation und Abwicklung des Wettbewerbs erfolgt über das Österreichische Ökologie-Institut. Einreichfrist für nachhaltige Sport-Events bis 31. März 2013 Weitere Informationen im Internet:
www.wettbewerb.greeneventsaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt: DI Christian Pladerer
Österreichisches Ökologie-Institut
Seidengasse 13, A-1070 Wien
Tel: +43 699 1 523 61 01
Email: pladerer@ecology.at
Web: http://www.ecology.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005