GRÜNE-Holub: Will FPK tatsächlich noch rasche Konstituierung des Landtages verhindern?

FPK geht gut bezahlt auf Tauschstation und will offensichtlich eine rasche Entwicklung verhindern. Holub: "FPK soll Weg frei machen!"

Klagenfurt (OTS) - LAbg. Rolf Holub, Obmann der IG der Grünen im Landtag und designierter Landesrat, kritisiert das Vorgehen von Noch-Landtagspräsident Lobnig in Bezug auf die verzögerte Einberufung einer erweiterten Präsidiale zur Vorbereitung der konstituierenden Sitzung des Kärntner Landtages scharf: "Hier wird von den letzten Blauen offenbar versucht, sich auf erbärmliche Art und Weise noch so lange wie möglich an der Macht zu halten".

"Während alle Freiheitlichen abgetaucht sind und nicht mehr für Kärnten arbeiten, beziehen diese natürlich weiterhin ihre Einkommen auf Steuerzahlerkosten. Die FPK soll endlich den Weg freimachen und die politische Entwicklung in Kärnten nicht weiter blockieren. Kärnten braucht so schnell wie möglich eine handlungsfähige Regierung und keine politischen Haubentaucher, die sich vor den Menschen verstecken, nicht für das Land arbeiten, aber weiterhin Steuergeld kassieren!", ist Holub schwer verärgert über die Terminansetzung Lobnigs, die scheinbar eine schnelle Konstituierung des Landtages und in weiterer Folge der Landesregierung verhindern soll.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Kärnten
Mag. Fabian Rauber
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0699/17535153
fabian.rauber@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001