GÖD: Bundesleitung 14 (BMHS) unterstützt die Forderung von Vors. Fritz Neugebauer nach Gehaltsverhandlungen noch vor dem Sommer 2013

Lehrerinnen und Lehrer wollen Klarheit

Wien (OTS) - Vorsitzender Neugebauer hat vollkommen Recht den Gehaltsabschluss für 2014 vor der Nationalratswahl einzufordern. Die neuen Gehaltsansätze müssen bereits vor dem 1.1.2014 fixiert sein.

Frau BM Heinisch-Hosek ist gut beraten, dies nicht als eine Art "Wahlkampfgeplänkel" abzukanzeln, sondern den Lehrerinnen und Lehrern der BMHS Klarheit zu signalisieren. Auch unsere Berufsgruppe hat einen wesentlichen Beitrag zur Budgetkonsolidierung geleistet. Dies müssen die politisch Verantwortlichen zur Kenntnis nehmen und anerkennen.

In der heutigen Sitzung der BMHS Gewerkschaft wurde einstimmig beschlossen, die Vorgangsweise des GÖD-Vorsitzenden zu unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

BMHS-Gewerkschaft
Jürgen Rainer, Vorsitzender
Tel.: 0664 / 4981430

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001