Junge ÖVP: Nächster Schritt in Richtung Persönlichkeitswahlrecht

JVP-Forderungen nach Aufwertung der Vorzugsstimmen und Einführung einer bundesweiten Vorzugsstimme wurden heute im Innenausschuss des Parlaments beschlossen

Wien, 13. März 2013 (OTS) "Wir als Junge ÖVP setzen uns auf allen Ebenen für eine Stärkung von Vorzugsstimmen ein. Mit der heute im Innenausschuss des Parlaments beschlossenen Änderung des Wahlrechts für die Nationalratswahlen sind wir diesem Ziel einen wichtigen Schritt näher gekommen. Durch die Aufwertung der Vorzugsstimmen bekommen die Wählerinnen und Wähler bedeutend mehr Möglichkeiten, den Kandidaten oder die Kandidatin ihres Vertrauens in den Nationalrat zu wählen", begrüßt Axel Melchior, Generalsekretär der Jungen ÖVP, die heute in der Sitzung des Innenausschusses beschlossene Änderung der Nationalrats-Wahlordnung und den damit verbundenen Ausbau des Persönlichkeitswahlrechtes. ****

Die Entscheidungen über Listenerstellungen geschehen oft fernab der Öffentlichkeit und die Wählerinnen und Wähler haben praktisch keinen Einfluss auf die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten. Daraus resultiert nicht nur eine sinkende Wahlbeteiligung, sondern auch Politik- und Politikerverdrossenheit überhaupt. Durch einen verstärkten Fokus auf Vorzugsstimmen stärkt man die Möglichkeiten der Wählerinnen und Wähler auf die Politik Einfluss zu nehmen und schafft gleichzeitig auch mehr Motivation für einen Vorzugsstimmenwahlkampf: "Bei der Landtagswahl in Niederösterreich konnte man einmal mehr sehen, was bei einem gut ausgebauten Vorzugsstimmenwahlrecht möglich ist: Persönlicher Einsatz, Engagement und ehrliche Politik werden von den Wählerinnen und Wählern durch beeindruckende Vorzugsstimmenergebnisse und dem damit ausgesprochen persönlichen Vertrauen auch belohnt", verweist Melchior abschließend auf die rund 22.000 von jungen Kandidatinnen und Kandidaten erhaltenen Vorzugsstimmen sowie das durch Vorzugsstimmen erreichte Landtagsmandat von JVP-Landesobfrau Mag. Bettina Rausch.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Stephan Mlczoch, 0664/859 29 33,
stephan.mlczoch@junge.oevp.at, http://junge.oevp.at,
http://facebook.com/jungeoevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003