Haimbuchner zu Musiktheater: Pühringers Jubelchor ist Missachtung des Bürgerwillens

Landeshauptmann verkehrt die Wirklichkeit und setzt mit Schönrederei die Negierung des klaren Bürgervotums fort

Linz (OTS) - "Landeshauptmann Pühringer bleibt dabei. Mit seinen fast täglichen Jubelmeldungen zur bevorstehenden Eröffnung des Linzer Musiktheaters verkehrt er die Wirklichkeit. Durch diese Schönrederei setzt er die Missachtung des klaren Bürgervotums von fast 60 Prozent Gegenstimmen im Jahr 2000 fort." Dies zeigte heute der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner auf. "Mit seiner Haltung setzt sich die Position der ÖVP, für die direkte Demokratie nicht durch das Volk, sondern durch die Volkspartei geschieht, fort. Der von Pühringer durch geschönte Umfragen behauptete Zuspruch von 200.000 Menschen zur Linzer Oper hebt die Tatsache nicht auf, dass dieser Prunkbau gegen den Willen der Bevölkerung gebaut wurde." ***

Die Zahlen belegen, dass sich die Befürchtungen der FPÖ bewahrheiten. "Der Betrieb wird viel kosten. Immerhin steigen die Betriebskosten für das Musiktheater auf knapp 40 Millionen Euro pro Jahr", erneut Haimbuchner die Kritik der FPÖ an den Kosten - finanziert durch die Steuerzahler, die noch dazu im Jahr 2000 klar ihren Willen gegen die Linzer Oper geäußert haben.

Es stelle sich die Frage, wie lange der Zuspruch und das Interesse der Menschen gegeben sein wird. "Ist die erste Neugierde einmal weg und wird die Euphorie vom Alltag abgelöst, ist mehr als fraglich ob die Auslastung wirklich gegeben ist. Anfangs wird es sicherlich machbar sein, ein Plus von 50.000 verkauften Karten zu erreichen. Und dann? Dann dürfen die Steuerzahler noch tiefer in die Tasche greifen, um das Defizit zu finanzieren", ist für den FPÖ-Landesparteiobmann auch der von Pühringer genannte Einzugsradius von 400 Kilometer auf lange Sicht gesehen unrealistisch. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0001