Kulturministerin Claudia Schmied zum Tod von Bildhauerin Annemarie Avramidis (1939 - 2013)

Wien (OTS/BMUKK) - "Annemarie Avramidis gehört zu den wenigen österreichischen Künstlerinnen im Bereich der Bildhauerei, die international wahrgenommen worden sind. Ihre Werke zeichnen sich durch eine beinahe archaische Wuchtigkeit aus und dokumentieren das Weibliche in zeitloser Form.

Ihr Leben galt darüber hinaus auch dem Einsatz für ihren Ehemann und künstlerischen Partner Joannis Avramidis. Durch ihren Tod verliert Österreich eine der anerkanntesten Bildhauerinnen, die Kunst in einem umfassenden Sinne verstanden hat", so Kunstministerin Dr. Claudia Schmied zum Ableben von Annemarie Avramidis.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Mag. Raimund Lang
Pressesprecher
Tel.: +43 1 53120 5030
raimund.lang@bmukk.gv.at
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/index.xml

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001