EANS-News: Intercell AG / Vivalis SA Aktionäre genehmigen den beabsichtigten "Merger of Equals" zur Bildung von Valneva SE

Wien (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Unternehmen

Nantes (Frankreich), Wien (Österreich), 7. März, 2013 -
Intercell AG (VSE: ICLL) und Vivalis SA (NYSE Euronext: VLS) gaben heute bekannt, dass die außerordentliche Hauptversammlung beider Unternehmen den beabsichtigten "Merger of Equals" zwischen Intercell AG und Vivalis SA zur Bildung von Valneva SE genehmigt hat.

Alle Anträge im Rahmen der heutigen außerordentlichen Hauptversammlung von Vivalis, die in Nantes (Frankreich) stattgefunden hat, wurden angenommen. Eine Mehrheit von 99,1% des vertretenen Grundkapitals hat für die Verschmelzung gestimmt, um Valneva SE, ein europaweit führendes Biotech-Unternehmen für Impfstoffe und Antikörper, zu bilden. Insgesamt war rund 70% des Grundkapitals der Vivalis SA bei der Hauptversammlung vertreten.

Wie kürzlich bekannt gegeben, haben Intercell-Aktionäre mit einer Mehrheit von 97,4% des vertretenen Grundkapitals für die beabsichtigte Verschmelzung mit Vivalis SA gestimmt.

Nachdem die Aktionäre beider Unternehmen die Verschmelzung genehmigt haben, wird nach Fertigstellung administrativer Prozesse der Abschluss des Mergers für Mai 2013 erwartet. Danach beabsichtigt Valneva SE, vorbehaltlich behördlicher Genehmigung der französischen Marktaufsicht, eine Kapitalerhöhung in Höhe von EUR 40 Mio. durchzuführen.

Thomas Lingelbach, zukünftiger President und Chief Executive Officer von Valneva und Franck Grimaud, zukünftiger President und Chief Business Officer kommentieren: "Wir sind über die breite Zustimmung der Verschmelzung durch unsere Aktionäre begeistert und steuern nun auf den Abschluss des Mergers im Mai 2013 zu. Valneva wird ein europaweit führendes Biotech-Unternehmen für Impfstoffe und Antikörper, das über sich ergänzende Kompetenzen und Möglichkeiten, ein breites Portfolio von Produktkandidaten, diversifizierte Einnahmequellen und eine verbesserte Finanzkraft zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums verfügen wird."

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Intercell AG Campus Vienna Biocenter 3 A-1030 Wien Telefon: +43 1 20620-0 FAX: +43 1 20620-800 Email: investors@intercell.com WWW: www.intercell.com Branche: Biotechnologie ISIN: AT0000612601 Indizes: ATX Prime Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Intercell AG
Nina Waibel
Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1222
communications@intercell.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0007