Offener Brief zur Abschaffung der Hundesteuer

TIERFREUNDE ÖSTERREICH werden Landtage zu Stellungnahme auffordern

Wien (OTS) - Mit über 14.000 Unterschriften für ihre Initiative "STOPPT DIE HUNDESTEUER" in nur fünf Wochen kündigen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH bereits jetzt einen Offenen Brief an die Landtagsklubs an. "Der Ansturm an Unterschriften zeigt, wie groß der Ärger unter Österreichs Hundehaltern ist. Sie wollen wissen, wie ihre Politiker zu den Argumenten gegen die Hundesteuer stehen", erläutert Dr. Erich Goschler vom Verein TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Aus diesem Grund kündigen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH einen Offenen Brief an die Landtage, die die Gesetzgebungskompetenz zur Hundesteuer in den einzelnen Bundesländern haben, an. Dieser wird stichhaltige Fakten gegen die Hundesteuer sowie konstruktive Vorschläge für eine faire Lösung für alle Beteiligten enthalten. "Wir hoffen auf einen konstruktiven und zielgerichteten Dialog zumal die Hundesteuer neben Österreich und Namibia nur noch in zwei weiteren Ländern weltweit existiert", betont Dr. Goschler.

Hundehalter bitten die TIERFREUNDE ÖSTERREICH die Initiative zur Abschaffung der Hundesteuer unter www.stoppt-die-hundesteuer.at zu unterschreiben.

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierhalter. Sie kämpfen in Initiativen & Projekten für die Anliegen von Haustierbesitzern und bieten eine attraktive Servicemitgliedschaft mit umfassenden Leistungen und vielen Vorteilen.

www.tierfreunde.org

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler, Mobil: 0680/5012337
Mail: presse@tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001