MigAward 2013: Nominierungen stehen - jetzt entscheiden MigrantInnen!

Wien (OTS) - Migranten selbst spüren und wissen am besten, was für sie gut und weniger fabelhaft ist. Nun haben sie auf Initiative von BUM Media erstmals die Möglichkeit, sich so richtig in die österreichische Integrationsdebatte einzumischen - denn sie, die MigrantInnen, vergeben den MigAward. Die Preise werden im Rahmen der Eröffnungsfeier der "3. Wiener Integrationswoche" am 2.5. verliehen.

Rege Beteiligung

Über 100 Nominierungen gingen von Nov. 2012 bis Feb. 2013 ein. Eine Fachjury, zusammengesetzt aus elf Integrations-Experten, traf nach intensiven Diskussionen eine Vorauswahl.
Hier die Entscheidung der Fachjury:

Top 3-Nominierungen

- Projekt des Jahres: Mama lernt Deutsch, Sag's Multi - Mehrsprachiger Redewettbewerb, Start Wien

- Bildung & Soziales: Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen, projektXchange, SOS Mitmensch

- Wirtschaft & Arbeit: Arbeiterkammer, Diversity Referat der
WK Wien, Mingo Migrant Enterprises/Wirtschaftsagentur Wien

- Medien: M-Media, Medien-Servicestelle Neue ÖsterreicherInnen, OKTO TV

- Persönlichkeit des Jahres:Ute Bock, Kenan Güngör, Brigitte Lendl

- Negativpreis "Sackgasse": FPÖ, Kronen Zeitung, unzensuriert.at

Nun liegt die Entscheidung bei den MigrantInnen. Werden Sie Jury-mitglied! Alle weiteren Infos unter www.migaward.at

Rückfragen & Kontakt:

Tatjana Pantelic, Redaktion BUM MEDIA Wien
tatjana.pantelic@bummedia.com, Tel.: 01/9449029

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009