Moderne Kunst, kindgerecht

Kulturministerin Claudia Schmied besuchte am heutigen Aktionstag "Schule schaut Museum" das MUMOK. (Bildmaterial vorhanden)

Wien (OTS/BMUKK) - Anlässlich des vierten österreichweiten Aktionstages "Schule schaut Museum" besuchte Kulturministerin Claudia Schmied heute die Ausstellung "Franz West - Wo ist mein Achter?" im MUMOK. Das Wiener Museum ist eines von rund 30 Kultureinrichtungen in ganz Österreich, die mit Spezialprogrammen für Kinder aller Schulstufen an dem Aktionstag teilnahmen.

"Die Rolle der Kunst- und Kulturvermittlung kann gar nicht hoch genug geschätzt werden", meint Bundesministerin Schmied. "Die Begegnung mit Museumspädagoginnen und -pädagogen fördert die Entwicklung junger Menschen. Das Zusammenspiel zwischen Schule und Kunsteinrichtungen erhöht die Kreativität und weckt Begeisterung für Kunst und Kultur. "

Nach einer persönlichen Führung durch MUMOK-Direktorin Karola Kraus, nahm sich Ministerin Schmied die Zeit, einem der organisierten "Kunstgespräche" beizuwohnen. Dabei diskutieren ausgebildete KunstvermittlerInnen in Kleingruppen mit SchülerInnen verschiedene Aspekte des Werks von Franz West. Volksschulgruppen hatten im Atelier des MUMOK außerdem die Möglichkeit, Formen aus Gips herzustellen -ganz nach dem Vorbild der berühmten "Passstücke" von Franz West.

"Mir ist es wichtig, Kinder und Jugendliche möglichst früh für die moderne und zeitgenössische Kunst zu begeistern", so Kraus. "Wir entwickeln laufend neue Konzepte und Programme zu unseren Ausstellungen um den Museumsbesuch für unser junges Publikum zu einem spannenden Erlebnis zu machen. Ich freue mich über das Engagement und die Unterstützung vonseiten des Kulturministeriums im Bereich der Vermittlungsarbeit."

Über den Aktionstag "Schule schaut Museum":
Der österreichweite Aktionstag "Schule schaut Museum" wurde 2010 auf Initiative des Universalmuseums Joanneum ins Leben gerufen. Die Vermittlungsoffensive wird von zahlreichen Museen und Kooperationspartnern auf Landes- und Bundesebene mitgetragen und möchte die Bedeutung der kreativen Fächer im Schulunterricht aufzeigen.
Ziel des Aktionstages ist es, die Bedeutung des Museums als Bildungs-und Erlebnisort zu stärken und auf die positiven Wechselwirkungen der Institutionen Schule und Museum als produktives Lern- und Erfahrungsfeld aufmerksam zu machen.

Bildmaterial in hoher Auflösung:
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/2013/20130306a.xml

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Mag. Raimund Lang
Pressesprecher
Tel.: +43 1 53120 5030
raimund.lang@bmukk.gv.at
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/index.xml

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001