BZÖ-Haubner: Unfassbare Entgleisung im gestrigen ORF-Report

Jörg Haider wurde als Putschist bezeichnet - sofortige Stellungnahme von Wrabetz gefordert

Wien (OTS) - Die stellvertretende BZÖ-Klubobfrau und Schwester Jörg Haiders, Ursula Haubner, ist empört über die unfassbare Entgleisung in einem Beitrag des gestrigen ORF-Report. Der ORF-Sprecher sagte wörtlich: "Jörg Haider hat die Freiheitlichen an die Macht geputscht". Dies ist auch in der Abschrift des Beitrages in der Datenbank des APA Online Manager (AOM) nachzulesen. Haubner: "Es ist eine unglaubliche Frechheit des öffentlich rechtlichen Rundfunks, die demokratisch zustande gekommenen Wahlerfolge Jörg Haiders mit einem gewaltsamen Staatsstreich gleichzusetzen. Hier wird nicht nur der verstorbene Landeshauptmann posthum verunglimpft, sondern die Wählerinnen und Wähler in Kärnten werden quasi als Putschisten beschimpft."

Die BZÖ-Abgeordnete fordert eine sofortige Stellungnahme von ORF-Generaldirektor Wrabetz. "Im ORF wird jegliches Objektivitätsgebot gebrochen, wenn es darum geht, mit unwahren Behauptungen Jörg Haider viereinhalb Jahre nach seinem Tod durch den Dreck zu ziehen. Das BZÖ und meine Person werden das nicht zulassen und uns massiv dagegen wehren. Wir werden diese Causa im ORF-Stiftungsrat thematisieren", so Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002