Frauennetzwerk Medien: Startschuss für österreichweite Medien-Aktion

JournalistInnen der wichtigsten heimischen Medien stellen ein Woche lang Männern die "Vereinbarkeits-Frage" - Vorsitzende Strobl: Wollen aufrütteln und Bewusstsein schaffen

Wien (OTS) - Geben erfolgreiche Frauen in Österreich ein Interview, wird ihnen fast immer die V-Frage gestellt: "Wie vereinbaren Sie Beruf und Familie?" Erfolgreichen Männern wird diese Frage selten bis nie gestellt. Warum eigentlich? Wie vereinbaren erfolgreiche Männer Familie und Beruf? Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen und auf das Ungleichgewicht in der Berichterstattung aufmerksam zu machen, startet das Frauennetzwerk Medien eine Aktionswoche, an der sich die wichtigsten Medien Österreichs beteiligen. Journalistinnen und Journalisten aus Tageszeitungen, Magazinen, TV, Onlinemedien und Radio stellen ab heute, 4. März 2013, eine Woche lang männlichen Interviewpartnern die berühmte "V-Frage" - und zwar unabhängig von Ressort und Thema.

Zweifellos zählt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu den wichtigsten gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Nachdem die Frauenerwerbsquote in Österreich bereits bei knapp 70 Prozent liegt, betrifft dieses Thema selbstverständlich alle berufstätigen Eltern, Männer wie Frauen. Sollte man meinen...

Vorsitzende Strobl: Frage nach Vereinbarkeit entweder auch an Männer oder gar nicht

Karin Strobl, Vorsitzende des Frauennetzwerkes Medien, zu der Aktion: "Immer wieder fällt uns in der Berichterstattung auf, dass Frauen, die bereits jahrlang Job und Familie erfolgreich vereinbaren können, so gut wie nie an der Frage, wie sie das denn alles unter einen Hut brächten, vorbeikommen. Wir wollen mit unserer Aktion wachrütteln, ein Bewusstsein für dieses Ungleichgewicht schaffen." Erst kürzlich wurde etwa Eva Glawischnig in der ORF-Pressestunde mit dem scheinbar unausweichlichen Thema konfrontiert. "Eigentlich unglaublich, dass man das bei einer Frau, die immerhin seit vier Jahren Parteichefin und seit fast sieben Jahren Mutter ist und die diese Frage schon zig-Mal beantwortet hat, für relevant hält", so Strobl.

Bilanz der besten Sager am Internationalen Frauentag

Eine Bilanz mit den besten Antworten und "Sagern" der männlichen Interviewpartner auf die Frage, wird am Ende der Aktions-Woche, am Freitag, 8.März, dem internationalen Frauentag, veröffentlicht. Das Frauennetzwerk Medien sammelt diese Woche alle O-Töne und Beiträge, die laufend auf der Homepage www.frauennetzwerkmedien.at nachgelesen werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Frauennetzwerk Medien
Karin Strobl
Tel.: 0699/11966340
office@frauennetzwerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001