AK Pressekonferenz am Mittwoch, 6. März: Wohnen im Arsenal. Erfahrungen der MieterInnen zehn Jahre nach der Privatisierung

Wien (OTS) - Mit den insgesamt 60.000 Bundeswohnungen in den Jahren 2003 und 2004 wurden in Österreich erstmals in großem Stil Wohnungen im öffentlichen Eigentum privatisiert. Eine Studie des Stadt- und Regionalwissenschaftlichen Zentrums Wien im Auftrag der AK hat jetzt am Beispiel des Arsenal genauer hingeschaut: Wie geht es den MieterInnen nach 10 Jahren Privatisierung? Wie haben sich der Zustand der Häuser und Anlagen, das Wohnumfeld, die Zufriedenheit der MieterInnen verändert. Wie die Mietpreise entwickelt? Rund 130 Mieterinnen und Mieter der insgesamt 700 derzeit bewohnten Wohnungen wurden ausführlich befragt. Zur Präsentation der Ergebnisse laden wir Sie herzlich ein.

Am Mittwoch, den 6. März
10 Uhr
AK Wien
1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22
6. Stock, Saal 3

Es informieren Sie
Thomas Ritt, Leiter der AK Abteilung Kommunalpolitik
Peter Moser, Stadt+Regionalwissenschaftliches Zentrum Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003