FP-Seidl: Auch im Winter geht's im Stuwerviertel heiß her

Straßenprostitution und kein Ende

Wien (OTS) - Die meisten Menschen in Wien freuen sich auf hoffentlich bald frühlingshafte Temperaturen, die Bewohner des Stuwerviertels bilden hier eine Ausnahme. Denn wenn die Straßenprostitution bei tiefen Temperaturen nur von wirklich hartgesottenen Dirnen hochgehalten wird, dürfte diese in der warmen Jahreszeit wieder explodieren. Begleitet von den gleichgültigen Blicken Frauenbergers kann die unter einem SPÖ-Polizeipräsident kaputtgesparte Exekutive nur wenig gegen die quasi "legalisierte Illegalität" ausrichten. Die Betroffenen hoffen jedenfalls, dass der künftige SPÖ-Bezirksvorsteher Hora hier mehr Engagement als der noch amtierende Minderleister zeigt, sagt Seidl. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004