85. Oscars - Karlheinz Töchterle gratuliert Michael Haneke und Christoph Waltz

Oscars für Professor bzw. Absolventen heimischer Hochschule

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle gratuliert Regisseur Michael Haneke und Schauspieler Christoph Waltz, die vergangene Nacht mit je einem Oscar ausgezeichnet wurden. "Die beiden im besten Sinne des Wortes ausgezeichneten Filmschaffenden konnten nach dem Kinopublikum einmal mehr die Fachwelt überzeugen", so Töchterle. Haneke konfrontiert sein Publikum in seinem bewegenden und berührenden Film "Liebe" ("Amour") mit einer Thematik, "der wir uns oft nur ungern stellen", so Töchterle. Der Oscar für Christoph Waltz für dessen Rolle in Quentin Tarantinos "Django Unchained" ist für den Minister ein "goldener Beleg für dessen überragende Schauspielleistung".

Der Wissenschaftsminister sieht durch die beiden Oscars auch die ausgezeichnete Qualität der Ausbildung an den heimischen Hochschulen unterstrichen. Christoph Waltz ist Absolvent des Max Reinhardt Seminars (Institut für Schauspiel und Schauspielregie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) und Michael Haneke gibt sein umfassendes Wissen und seinen reichen Erfahrungsschatz seit Jahren an Studierende weiter: Er begann seine Lehrtätigkeit an der Filmakademie Wien 1997 als Gastprofessor, seit 2002 ist er als Universitätsprofessor für Regie an der Filmakademie Wien der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig. Über seine Unterrichtstätigkeit hinaus bietet Haneke seinen Studierenden im Masterstudium die Möglichkeit, bei seinen Dreharbeiten praktische Erfahrung zu sammeln.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001