ÖVP-Anichhofer: Von "Links" ist die ÖVP weit entfernt

Scheuch-Dörfler-Dobernig-FPK hat sich selbst an den Rand gestellt.

Klagenfurt (OTS) - "Die trotzige Reaktion der Scheuch-Dörfler-Dobernig-FPK war zu erwarten. Die Führungsebene der Freiheitlichen hat sich jedoch selbst an den Rand gestellt, indem sie jeden Tag unter Beweis stellt, am alten System um jeden Preis festhalten zu wollen", erklärt heute ÖVP-Landesgeschäftsführer Josef Anichhofer auf die Aussagen des freiheitlichen Klubobmannes Darmann. Die derzeitige FPK steht für ein altes System, das 82 % der Kärntnerinnen und Kärntner nicht mehr wollen. Proporz, Geldverschwendung und ein Plündern des Zukunftsfonds gibt es mit der ÖVP nicht!

Die FPK-Mannschaft besteht auf die Beibehaltung des Zwangsproporzes, rückt nicht von der Geldverschwendung ab, will den Zukunftsfonds für Wahlzuckerl knacken und missachtet selbst mitbeschlossene Gesetze. Gravierend sei vor allem die Aussage von LH Dörfler, bei einer Anklage gegen ihn das Feld nicht räumen zu wollen. "Das erfordert für uns jedoch der politische Anstand. Scheuch, Dörfler & Co verkörpern noch immer das alte System, das die Wähler nicht mehr wollen. Diese Scheuch-Dörfler-Dobernig-FPK kann nicht mit uns als Partner rechnen", so Anichhofer.

"Die ÖVP steht nicht für eine "linke" Politik in Kärnten", stellt Anichhofer klar. "In Wahrheit ist die Volkspartei die einzige bürgerliche Kraft in unserem Bundesland und der einzige Garant dafür, dass nach der Wahl vernünftig und nachhaltig mit unserem Steuergeld umgegangen wird. Die ÖVP wird den "Kärntner Sanierungskurs" konsequent weiterverfolgen und für jede 'Reformpartnerschaft' zur Bedingung machen."

Vor allem aber muss sich Kärnten von Politikern befreien, die unter Dauer-Korruptionsverdacht stehen. "Diese sind der Grund für Neuwahlen am 3. März. Dieser Tag ist ein Richtungswechsel für Kärnten!", schließt der ÖVP-Landesgeschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung
Tel.: +43 (0)463 5862
landespartei@oevpkaernten.at
www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001