EANS-News: Vorstandsvorsitzender Peter Kotauczek stellt neue Strategie vor BEKO HOLDING im 1. Quartal 2012/2013 mit neuer Strategie fit für die Zukunft

Wien (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Unternehmen

Wien, 20. Februar 2013 - Die BEKO HOLDING AG, eine in
München im m:access
börsennotierte Holding-Gesellschaft, veröffentlicht heute die Ergebnisse des ersten Quartals (1. Oktober bis 31. Dezember 2012) des Geschäftsjahres 2012/ 2013. Umsatz sinkt um 0,2% auf 13,7 Mio. EUR (im Vorjahr 13,8 Mio. EUR); EBIT: -0,0 Mio. EUR (im Vorjahr +0,1 Mio. EUR); Eigenkapitalquote zum Bilanzstichtag 67% (Ende September 2012 63%).

Strategische Neuausrichtung

Die BEKO HOLDING AG ist als strategische Finanzholding im Technologie-Umfeld positioniert und beteiligt sich vorzugsweise an Dienstleistungs-Unternehmen im Bereich Engineering und Informatik. Dabei werden neben den historisch gewachsenen BEKO-Mehrheitsbeteiligungen nur qualifizierte Minderheitsanteile an strategisch dazu passenden Firmen angestrebt.

Seit der Konzernspaltung ist nun die Aktienmehrheit in festen Händen der Gründer. BEKO strebt Einfluss durch Kompetenz an, nicht durch Finanzmacht. Daher reicht meist ein kleiner Minderheitsanteil.

Das Produkt der BEKO ist die intellektuelle Dienstleistung mit höchster Fachkompetenz. Erreicht wird das durch ein klar themenbasiertes Portfolio:
CleanTech

CleanTech bedeutet Nachhaltigkeit und Effizienz aller technischen Prozesse. CleanTech bedeutet pfiffiges Engineering und Einsatz modernster IT. CleanTech bedeutet kluge Vernetzung verschiedener Technologien für ein Ziel. CleanTech bedeutet Teamwork zwischen Menschen und Rechtskörpern.

Werterhaltung durch permanente Innovation schützt uns vor den Launen des Marktes. Die Beteiligungspolitik der BEKO folgt dem Prinzip: Auswahl der Besten. Dabei gehen wir nach dem Buy-and-Hold-Ansatz vor, um die Beteiligungspakete aufzubauen..

Klare Markenstrategie: Arbeitsteilung zwischen den operativen Beteiligungen und der Dachmarke ,,BEKO". Fokussierung auf neue Medien wie facebook oder Xing.

Kleinhaltung des Konzern-Konsolidierungskreises bewirkt vereinfachte klarere Bilanzierung mit höchster Transparenz für den Aktionär. Bewertungen erfolgen strikt nach dem Markt. Pflege der Börse-Notierung und vorsichtiger Aufbau eines höheren echten Streubesitzes. Intensive Kommunikation mit den Managements der Beteiligungsfirmen. Dabei versteht sich BEKO als Moderator und nicht als Dominator.

Einfaches aber straffes Berichtswesen für alle Stakeholder. Forschungskooperationen und Trendbeobachtung stellen sicher, dass BEKO immer Up-to-Date ist. Solide Innenfinanzierung und Ertragspräferenz sichern die Unabhängigkeit und diese garantiert damit dem Kunden die loyale Objektivität von BEKO in allen Projekten.

Geschäftsentwicklung / Kennzahlen

Der Konzernumsatz sinkt von Oktober bis Dezember 2012 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres geringfügig auf 13,7 Mio EUR. Der Personalaufwand vermindert sich leicht auf 9,0 Mio EUR, der Material- und Leistungsaufwand steigt um 2% auf 3,2 Mio EUR.

Die Ergebnisse betragen: Operatives Ergebnis (EBIT) -0,0 Mio EUR (im Vorjahr +0,1 Mio EUR), Finanzergebnis +2,4 Mio EUR (im Vorjahr +1,7 Mio EUR), Ergebnis vor Steuern (EBT oder EGT) +2,4 Mio EUR (im Vorjahr +1,8 Mio EUR), Ergebnis nach Steuern +2,4 Mio EUR (im Vorjahr +3,1 Mio EUR), Ergebnis je Aktie +0,24 EUR (im Vorjahr +0,30 EUR), wobei die nach der Spaltung der BEKO HOLDING AG samt Einziehung eigener Aktien gesunkene Aktienzahl bei der Berechnung des Ergebnisses je Aktie berücksichtigt ist.

Das Eigenkapital wächst durch den Periodengewinn um 2,4 Mio EUR auf 27,0 Mio EUR. Die Eigenkapitalquote steigt zum 31. Dezember 2012 auf 67% der Bilanzsumme (30. September 2012 63%).

Die Geldflüsse betragen zusammen mit Wechselkursänderungen -0,5 Mio EUR (im Vorjahr -1,9 Mio EUR). Am 31. Dezember 2012 bestehen liquide Mittel von 6,4 Mio EUR.

2012 Oktober - 2011 Oktober - IFRS-Kennzahlen Einheit Dezember Dezember Veränderung Umsatzerlöse TEUR 13.731 13.752 -0,2 % EBITDA TEUR 96 312 -69,2 % Operatives TEUR Ergebnis (EBIT) -34 113 -- % Ergebnis vor TEUR Steuern (EGT) 2.406 1.790 34,4 % Ergebnis nach TEUR Steuern 2.439 3.139 -22,3 % Ergebnis je EUR Aktie +0,24 +0,30 -20,0 %

Der Konzernzwischenabschluss (IFRS) zum 31.12.2012 der BEKO HOLDING AG steht ab heute unter www.beko.eu / Investor Relations / Finanzberichte zum Download zur Verfügung.

Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung.
Die BEKO HOLDING AG ist eine themenorientierte und in München im Segment m:
access börsennotierte Finanzholding im Technologie-Umfeld. Alle erforderlichen Ressourcen werden von den Beteiligungsgesellschaften und/oder von Dritten zugekauft. Technologisch bildet Product Lifecycle Management (PLM) die Brücke zwischen den Beteiligungsgesellschaften. Ziel der Technologiestrategie ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden. Darüber hinaus konzentriert sich BEKO verstärkt auf e-Mobilität und CleanTech in allen Bereichen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: BEKO HOLDING AG Karl-Farkas-Gasse 22/7 A-1030 Wien Telefon: +43 1 797 50-725 FAX: +43 1 79750-8004 Email: investor.relations@beko.at WWW: http://www.beko.eu Branche: Software ISIN: AT0000908603 Indizes: Börsen: M:access: München, Open Market (Freiverkehr): Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Melinda Busáné-Bellér
PR/IR & Communication
melinda.beller@beko.at
http://www.beko.eu
Tel.: +43 1 797 50 - 725

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002