Stronach/Lugar: Pröll hat Stronachs helfende Hand ausgeschlagen

Schwarzer Landeshauptmann denkt nur an den eigenen Machterhalt

Wien (OTS) - "Frank Stronach hat Erwin Pröll seine Hilfe angeboten. Auf eigenen Kosten wollte er unabhängige Experten engagieren, um in Niederösterreich Transparenz zu schaffen. Aber Pröll hat diese helfende Hand einfach ausgeschlagen und nur mit Beschimpfungen geantwortet. Der schwarze Landeshauptmann denkt nur an den eigenen Machterhalt", so Team Stronach Obmann-Stv., Klubobmann Robert Lugar zur Dringlichen.

Niederösterreich werde von der ÖVP wie eine Erbpacht geführt und absolutistisch regiert. Nur mit dem Brechen der ÖVP-Absoluten am 3. März könne in Niederösterreich endlich Transparenz einziehen. Lugar weiter: "Vor ein paar Jahren hat Pröll noch einen Orden an Frank Stronach verliehen und seine Verdienste um das Land in höchsten Tönen gelobt. Kaum wittert Pröll einen politischen Konkurrenten, schlägt er wie wild um sich." Pröll wolle unkontrolliert weitermachen wie bisher, getreu dem Motto: "Geht es der ÖVP gut, geht es dem Land gut". Dabei schrecke man vor nichts zurück. "Sogar Künstler werden unter Druck gesetzt, um Stimmung für Pröll zu machen", nicht von ungefähr sei Pröll ja auch der Erfinder von Ernst Strasser - dessen Methoden seien hinlänglich bekannt.

Wie weit der schädliche Einfluss von Pröll reicht, zeige sich auch an der Diskussion um das Spekulationsverbot. Pröll habe sich bei der ÖVP-Regierungsmannschaft sein zahnloses Wunschergebnis bestellt, genauso, wie er auch beim Lehrerdienstrecht und bei der Spitalsreform blockiert habe. "Der wahre ÖVP-Obmann heißt Pröll, nicht Spindelegger", bringt es Lugar auf den Punkt und weiter: "Es ist höchste Zeit, Niederösterreich aus den Fängen der Pröll-ÖVP zu befreien, dann werden wir endlich erfahren, wie es um die Schulden, Haftungen und Spekulationen wirklich bestellt ist."

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004