Verwaltungsrat bestellte zwei Frauen ins Top-Management des AMS

Position der stellvertretenden Landesgeschäftsführung in der Steiermark mit Christina Lind und in Tirol mit Sabine Platzer-Werlberger besetzt

Wien (OTS) - Der Verwaltungsrat des Arbeitsmarktservice Österreich bestellte in seiner heutigen Sitzung zwei neue Frauen ins Topmanagement des Arbeitsmarktservice (AMS). Die Position der stellvertretenden Landesgeschäftsführung in der Steiermark wurde mit Christina Lind, die Position der stellvertretenden Landesgeschäftsführung in Tirol mit Sabine Platzer-Werlberger besetzt. Lind folgt in dieser Funktion Herta Kindermann-Wlasak und Platzer-Werlberger folgt Karin Klocker, die die Leitung des Bundessozialamtes Tirol übernommen hat. "Mit der Bestellung der zwei langjährigen AMS-Mitarbeiterinnen ist es uns gelungen, zwei hoch qualifizierte Kandidatinnen ins Topmanagement des Arbeitsmarktservice zu holen und den Frauenanteil im Topmanagement auf stabilem Niveau zu halten. Bereits sechs der insgesamt 20 Positionen im Topmanagement des AMS sind derzeit mit Frauen besetzt, dieser Anteil soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden", erklärte Stefan Potmesil, Verwaltungsratsvorsitzender des Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich.

Ausschlaggebend für die heute erfolgte Entscheidung des Verwaltungsrates zur Bestellung der zwei Kandidatinnen waren ihre hohe fachliche Qualifikation und einschlägige Berufserfahrung einerseits sowie ihre umfassenden Managementqualitäten andererseits. Christina Lind arbeitet seit 1998 beim AMS Steiermark, war bis 2010 als Geschäftsstellenbetreuerin und anschließend als Gender Mainstreaming Beauftragte des AMS Steiermark tätig und hat in dieser Funktion die Arbeitsmarktpolitik des AMS Steiermark entscheidend mitgeprägt. Mit Sabine Platzer-Werlberger wurde eine gleichermaßen hoch qualifizierte Kandidatin in die Landesgeschäftsführung Tirol berufen. Platzer-Werlberger war Leiterin der Grundlagenabteilung und Referentin im Service für Arbeitsuchende im AMS Tirol und hat in dieser Funktion wesentlich zum arbeitsmarktpolitischen Erfolg des AMS beigetragen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich, Bundesgeschäftsstelle
Dr. Beate Sprenger
Tel.: +43 1 33178-522, 0664-4415148, Fax: (01)33178-151
beate.sprenger@ams.at
http://www.ams.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS0001