Neu ab 4. März: Das Infoangebot in ORF eins

Start für "ZiB Magazin"; "ZiB 20", "ZiB-Flash" und "ZiB 24"aus neuem Studio

Wien (OTS) - Montag bis Freitag präsentiert ORF eins ab 4. März 2013 am neu strukturierten Vorabend mehr Information aus dem In- und Ausland, aus Wirtschaft, Konsumentenschutz, Chronik, Technologie, Sport und Kultur. Um 19.45 Uhr steht ab diesem Tag das neue "ZiB Magazin" auf dem Programm. Präsentiert wird das neue ORF-eins-Infoangebot abwechselnd von Christiane Wassertheurer und dem ehemaligen Ö3-Redakteur Gerhard Maier. Im Magazin werden - z. B. ausgehend von den möglichen Topthemen des Tages - unterschiedliche Blickwinkel auf diese präsentiert. Die News werden nicht einfach nur vermeldet, es geht vielmehr um Hintergründe, Zusammenhänge und ihre Relevanz für das junge Publikum. Das Magazin kommt zudem aus einem neu designten Studio, das ab diesem Tag auch den optischen Rahmen für alle "ZiB-Flashes", die "ZiB 20" und die "ZiB 24" bildet. Danach (19.54 Uhr) steht das "Wetter", das sich ab diesem Tag ebenfalls im neuen Design präsentiert, auf dem Programm. Um 20.00 Uhr beginnt dann wie gewohnt die "ZiB 20", moderiert von Lisa Gadenstätter oder Roman Rafreider. Um 20.07 Uhr runden die wichtigsten Sportmeldungen des Tages das neue Vorabend-Infoangebot in ORF eins ab.

Geführt wird das neu formierte Team der ORF-eins-Info von Mag. Elisabeth Totzauer, die auf Vorschlag von ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner von ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zur neuen ORF-eins-Infochefin bestellt wurde. Die bisherige "Zeit im Bild"-Chefin übernimmt diese Aufgabe von Mag. Cornelia Vospernik, die kürzlich von ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz mit der Leitung des neu gegründeten ORF-Korrespondentenbüros Nordosteuropa beauftragt wurde.

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung im Informationsbereich, zuletzt in der 'Zeit im Bild', habe ich Mag. Elisabeth Totzauer im Herbst 2012 mit der Entwicklung des Info-Ausbaus in ORF eins beauftragt. Das von ihr erarbeitete Konzept zeigt einen Weg für die ORF-eins-Information auf, der für mich wegweisend für ein konkurrenzfähiges Angebot an das junge Publikum sein kann. Daher ist Mag. Elisabeth Totzauer die logische neue ORF-eins-Informationschefin."

"Der Entschluss zum Neuangebot der ORF-eins-Info basiert auf Studien zur jüngeren Zielgruppe, die zeigen, dass sich die Jungen für Nachrichten interessieren, aber nur, wenn Aufbereitung und Herangehensweise zielgruppenaffin sind", so die ORF-Fernsehdirektorin weiter. "Mit unserem neuen Angebot wird ein junges Team bei News aus Inland, Ausland, Kultur, Wissenschaft, Wetter und Sport ein junges Storytelling umsetzen, das sich an dem orientiert, was die Zielgruppe interessiert und betrifft bzw. worüber man spricht und was man weitererzählen möchte."

ORF-TV-Chefredakteur Dr. Fritz Dittlbacher: "Die Entwicklung und Neugestaltung der ORF-eins-Information ist Lisa Totzauer in den vergangenen Monaten als Projektleiterin zum Herzensanliegen geworden. Ihre Bestellung zur neuen ORF-eins-Infochefin ist der Garant dafür, dass dieser Reformschritt konsequent umgesetzt wird."

ORF-eins-Infochefin Mag. Elisabeth Totzauer: "Unser Ziel ist, die Seher von ORF eins auch in den Informationsprogrammen mehr als bisher an ORF eins zu binden. Wir wollen mit Geschichten begeistern: mit Geschichten, die unsere Seher/innen tagtäglich betreffen, ihr Handeln bestimmen. Mutige und spannende Programme sollen zum Denken und Nachdenken anregen, Zusammenhänge darstellen und diese analytisch einordnen. In Kombination mit dem bewährten Informationsangebot in ORF 2 wird der ORF dann, noch mehr als bisher, für alle Altersgruppen ein attraktives News-Format präsentieren können."

Mag. Elisabeth Totzauer kam 1997 in den Aktuellen Dienst des Landesstudios Niederösterreich. Ab 1999 arbeitete sie als Redakteurin und Live-Reporterin in der "ZiB 2", wo sie bis 2003 über innenpolitische, chronikale und wirtschaftliche Themen berichtete. Danach wechselte Totzauer, Magistra der Vergleichenden Literaturwissenschaften und Französisch, als Innenpolitikredakteurin, Live-Reporterin und Chefin vom Dienst in die "Zeit im Bild", deren Sendungschefin sie 2007 wurde.

Mag. Gerhard Maier kam 2006 in den ORF und war bereits in verschiedenen Redaktionen des ORF-Radios tätig. Anfangs in der Chronik der Ö1-Journalredaktion, nach einem kurzen Abstecher ins Landesstudio Wien wechselte er 2007 als aktueller Reporter zu Hitradio Ö3. Zuletzt moderierte Gerhard Maier zudem die Ö3-Nachrichten und betreute den "Ö3-Wecker".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002