SJ NÖ: Leitner und Dutzi fordern Ausweitung des Top-Jugendtickets auf alle unter 26

Ausweitung des 60-Euro-Jugendtickets auf alle unter 26 stellt finanzielle Entlastung für junge Erwachsene sicher und ist ökologisch sinnvoll

St. Pölten (OTS) - "Junge PendlerInnen und Studierende geben heute einen großen Teil ihres Ersparten für den öffentlichen Verkehr aus", weiß Naomi Dutzi, 23-jährige Landtagskandidatin der Sozialistischen Jugend NÖ. Um die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums sicherzustellen und junge Menschen zu entlasten, fordert die SJ daher eine Ausweitung des 60-Euro-Jugendtickets auf alle unter 26-Jährigen. Unterstützung erhält Dutzi dabei von LH-Stv. Dr. Sepp Leitner: "Das TOP-Jugendticket für die Ostregion ist eine tolle Entlastung für Jugendliche und sollte dringend ausgebaut werden. Das wäre rasch realisierbar und wäre auch aus umweltpolitischer Sicht äußerst positiv."

Die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums stehe und falle mit einem möglichst guten Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln. "Statt den öffentlichen Verkehr attraktiver zu gestalten, ihn auszubauen und Netze zu sanieren, hat die ÖVP lieber Regionalbahnen zugesperrt und Gleisanlagen herausreißen lassen", so Dutzi. "Wir brauchen mehr und günstigere Öffis - dann steht einem raschen Umstieg auf die Schiene nichts mehr im Weg!", ist sich auch Dutzi sicher. Gerade im Zuge des Landtagswahlkampfs gelte es, jugendpolitische Themen in den Vordergrund zu rücken, betont Dutzi weiter. Als weiteren Schritt fordern Leitner und Dutzi eine österreichweite Realisierung des Jugendtickets: "Dem öffentlichen Verkehr gehört die Zukunft."

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ, Kastelicg. 2, 3100 St. Pölten, Landessekretär Jakob Winter, Mobil: 0664/9149634, presse@sjnoe.at; www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001