Neuer Vorstand der AGGM Austrian Gas Grid Management AG

Wien (OTS) -

  • Neue Eigentümer
  • Aufsichtsrat in neuer Zusammensetzung
  • Erweiterung des Vorstandes

In seiner heutigen Sitzung hat die Hauptversammlung der AGGM Austrian Gas Grid Management AG den rechtlich verbindlichen Abschluss (das sogenannte Closing) des am 25.10.2012 unterzeichneten Aktienkaufvertrags ratifiziert. Damit wurde nach der kartellrechtlichen Genehmigung die gemeinsame Kontrolle der AGGM durch die EVN Netz GmbH (15 Prozent), die OÖ. Ferngas Netz GmbH (15 Prozent), die Gasnetz Steiermark GmbH (15 Prozent) und die Gas Connect Austria GmbH (55 Prozent) umgesetzt. "Damit wird die bewährte und stabile Zusammenarbeit der AGGM mit den Verteilernetzbetreibern weiter ausgebaut und gleichzeitig werden neue Impulse gesetzt" so der Aufsichtsratsvorsitzende Mag. Stefan Wagenhofer.

Mit diesem Zusammenschluss ziehen neue Mitglieder in den Aufsichtsrat ein. Neben der Wahrnehmung der gesetzlichen Aufsichtsfunktionen spiegelt die Zusammensetzung des neuen Aufsichtsrates die regionale Dimension der Zusammenarbeit im Verteilergebiet Ost wider. Zusätzlich wird mit 1. März 2013 die Geschäftsführung der AGGM durch Dipl.-Ing. Karl Denk verstärkt. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in leitenden Führungspositionen im Strom- und Gasbereich. Dipl.-Ing. Karl Denk wird künftig als Vorstand neben Ing. Erich Juranek, der die AGGM zuvor als Alleinverantwortlicher Vorstand leitete, für die Bereiche Netzzugang & Kapazitätsmanagement und Recht verantwortlich sein. Der regionale Hintergrund des neuen Vorstands der AGGM ist eine wichtige, zusätzliche Ressource, um die europäischen Entwicklungen der Energieliberalisierung kompetent und effizient am österreichischen Markt umzusetzen. "Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit in einer gestärkten AGGM und blicke zuversichtlich auf die kommenden Herausforderungen im Hinblick auf die Etablierung des Gasmarktmodells 2013 im Marktgebiet Ost und der grenzüberschreitenden Integration der Gasmärkte in den westlichen Marktgebieten" so der Vorstandskollege Ing. Erich Juranek.

Hintergrund:

Die AGGM Austrian Gas Grid Management AG ist als Verteilergebietsmanager der Marktgebiete Ost, Tirol und Vorarlberg für die Gasflusssteuerung und Aufrechterhaltung der Netzstabilität in den Hochdruckleitungen zur Erdgasversorgung in Österreich verantwortlich. Gleichzeitig ist es Aufgabe der AGGM die Transportkapazitäten für die Inlandsversorgung im Verteilergebiet als "one stop shop" zu verwalten, sowie in einer langfristigen Planung Maßnahmen zur Beseitigung von bestehenden oder zu erwartenden Engpässen zu definieren.

Rückfragen & Kontakt:

Sabrine Aissi
Presse
E-Mail: sabrine.aissi@aggm.at
Tel.: +43 1 27560-28826

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015