Change - Das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival für ein besseres Morgen!

80 Acts - 1 Ziel. Ökologisch und bunt - Das Festival der Zivilgesellschaft geht von 30. Mai bis 02. Juni 2013 in die zweite Runde.

Wien/ Zwentendorf (OTS) - Internationale und nationale Topstars locken aufs Gelände des nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerks Zwentendorf.

Neben den Superheadlinern Kaiser Chiefs und Fanta 4, geben sich internationale Stars wie Frittenbude und Fiva & Das Phantom Orchester am letzten Mai-Wochenende die Ehre. Aber auch österreichische Größen wie Clara Luzia, Attwenger, Sigi Maron, Petsch Moser und Francis International Airport locken nach Zwentendorf. Im Electronic Tent heizen Superacts wie Elektro Guzzi, Sasha Braemer, Superflu, Dusty Kid und Sutter Cane ein. Als Neuheit 2013 präsentiert sich der Psytrance Circus mit Stars wie Astrix (live), Krama (live) und Materia (live).

Neben den hochkarätigen musikalischen Acts präsentiert das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival in diesem Jahr ein breites Spektrum der künstlerischen Szene: Das AKW wird Kulisse visueller Projektionen und 3D Gebäudemappings und die Modeschule Herbststraße präsentiert Recyclingmode auf dem Catwalk. Außerdem sorgen eine Vielzahl von Side-Events und KleinkünstlerInnen für bunte Abwechslung.

Das AKW Zwentendorf wurde vor 35 Jahren bei der Volksabstimmung gegen dessen Inbetriebnahme Symbol demokratischer Selbstbestimmung. GLOBAL 2000, Österreichs führende Umweltschutzorganisation, macht das Tomorrow-Festival nun neuerlich zum Sprachrohr der Zivilgesellschaft. Über 20 NGOs und ein Speakers Corner machen das Festivalgelände zum politischen Treffpunkt. "Zwentendorf ist weltweit ein Zeichen für den Aufstand der Zivilgesellschaft gegen schmutzige Energie und ein Inbegriff für den globalen Kampf gegen Atomkraft.", erklärt Dr. Reinhard Uhrig, Atom- und Energieexperte bei GLOBAL 2000.

Neben dem zivilgesellschaftlichen Engagement steht die Energiebewegung während des Festivals durchgängig im Vordergrund. "Zwentendorf ist mit dem 'fantastischen' Tomorrow-Festival zu einem erfolgreichen Festival-Standort einerseits und andererseits zu einem historischen Symbol für die niederösterreichische Energiepolitik geworden. Am Ausbau der erneuerbaren Energie führt kein Weg vorbei. Auch die tausenden Besucherinnen und Besucher des Festivals gehen diesen umweltfreundlichen Weg gerne mit", betont Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Heute betreibt die EVN auf dem Gelände des AKW Zwentendorf ein Sonnenkraftwerk. Mag. Stefan Zach, Pressesprecher der EVN AG freut sich, dass das Festival auch dieses Jahr am historischen und symbolträchtigen Kraftwerksstandort in Zwentendorf stattfindet:
"Durch den Ausbau des EVN Sonnenkraftwerks Zwentendorf können wir das Festival heuer mit noch mehr Sonnenstrom versorgen."

Der Leitspruch "Sonne statt Atom" symbolisiert das neue, bessere Morgen ebenso wie die Ausrichtung des gesamten Events nach strengen ökologischen Richtlinien. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind ebenso selbstverständlich, wie biologisches Catering und Müllvermeidung.
Das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival wird als erstes österreichisches Festival mit dem Umweltzeichen des Lebensministeriums zertifiziert.

Unter dem Motto "Reduce, Reuse, Recycle" verändert das Green-Event in einem Atomkraftwerk die Welt - denn Veränderungen beginnen im Kleinen: Wir alle können den Wandel herbeiführen und Teil der Energiebewegung werden.
CHANGE NOW! DIE VERÄNDERUNG BEGINNT JETZT!

www.tomorrow-festival.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Susanna Palfrader
Presse GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival
0699/14 2000 68
presse@tomorrow-festival.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001