Michalitsch: LH Pröll ist in NÖ durch Persönlichkeits-Wahlmodell direkt wählbar

FP NÖ hat zusammen mit SP NÖ umfassendes Demokratiepaket im NÖ Landtag verhindert

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist in Niederösterreich durch das
Persönlichkeits-Wahlmodell sehr wohl direkt wählbar. Mit der Regelung 'Name vor Partei' haben wir bei der Landtagswahl ein gut funktionierendes Vorzugsstimmen-Modell geschaffen, dass den Landesbürgern eine einfache Möglichkeit gibt, ihre bevorzugten Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen", kommentiert VP-Verfassungssprecher LAbg. Martin Michalitsch heutige Aussagen von FP-Rosenkranz.

"Die Aussagen von FP-Rosenkranz fallen eindeutig in die Kategorie:
große Klappe, nichts dahinter. Denn vor etwas mehr als einem Jahr haben die Blauen Blockierer zusammen mit der SP NÖ ein umfassendes Demokratiepaket im NÖ Landtag und die Abschaffung des Proporzsystems verhindert. Damals hätten Waldhäusl & Co. beweisen können, wie ehrlich sie es mit einer Demokratiereform meinen", betont Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 140, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002