Familienbund 2013: "Spiel mit mir!"

MehrWert Familie ist gesellschaftlicher Mehrwert

Wien/St.Pölten (OTS) - 2013 zeigt der Österreichische Familienbund im Rahmen der Kampagne "MehrWert Familie" auf, wie wichtig miteinander zu spielen ist und wie sehr unsere Gesellschaft profitiert, wenn sich Eltern dafür genug Zeit nehmen können.

In der Entwicklungspsychologie wird Spiel als eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gelungene Sozialisation des Menschen gesehen. Durch das Spiel werden die gestaltenden, produktiven und imitativen Kräfte des Menschen geweckt, gefördert bzw. erhalten. Kinder spielen, um zu lernen. Hochrechnungen haben ergeben, dass Kinder bis zu ihrem sechsten Lebensjahr ungefähr 15.000 Stunden spielen müssen, um alles zu lernen, was bis dahin wichtig ist. Das entspricht 7 bis 8 Stunden Spiel pro Tag. Geben wir Kindern also Zeit und Anregungen zum Spielen und helfen ihm so, die Welt zu entdecken.

"Für Eltern ist das mit ihren Kindern Spielen eine besonders wertvolle Zeit. Spielen stärkt die Beziehung zwischen Eltern und Kindern und ist somit ein bedeutender Faktor für die Entwicklung und Bildung der Kinder. Dazu kommt, dass die Kinder im geschützten Umfeld der Familie viel über soziales Verhalten und den Sinn von Regeln lernen. Es stärkt unter anderem ihre Konzentrationsfähigkeit, Kreativität und Selbstständigkeit. "Daher hat der Familienbund beschlossen, den MehrWert Familie 2013 ganz eng mit dem Thema "Spielen" zu verknüpfen", stellt der Präsident des Österreichischen Familienbundes, LAbg. Mag. Bernhard Baier fest.

Auf www.kinderwillkommen.at will der Familienbund wissen, welches die Lieblingsspiele der Familien in Österreich ist. Es winken wieder tolle Sachpreise. Und am 20. September, dem internationalen Tag des Kindes, wird österreichweit zum Spielen aufgerufen.

Bernhard Baier erinnert in diesem Zusammenhang auch daran, dass mit all diesen Aktionen vor allem auf eines aufmerksam gemacht werden soll: "Kinder brauchen Elternzeit!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Familienbund
Marietheres van Veen
Pressesprecherin
Tel.: ++43 664/200 90 57
presse@familienbund.at
www.familienbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001