Millionenfrage und Faschingsstimmung bei der ORF-"Millionenshow"

Wien (OTS) - Spannung pur bei der "Millionenshow"! Gestern, am 28. Jänner 2013, schaffte Martin Trinker aus Graz den Sprung in die Mitte - und bis zu 863.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (im Schnitt 793.000 und 25 Prozent Marktanteil) waren dabei. Eines kann schon verraten werden: Der 31-jährige Biotechnologe, der bereits neun Fragen richtig beantwortete, wird es bei der "Millionenshow" noch weit bringen, denn in der nächsten regulären Ausgabe stellt Armin Assinger die Millionenfrage! Ob für Martin Trinker, dem noch drei Joker (50:50, Publikum und zweite Chance) für die restlichen sechs Fragen zur Verfügung stehen, tatsächlich die Funken sprühen oder ob er sich für den sicheren Gewinn von 300.000 Euro entscheidet, erfährt das Publikum am Montag, dem 11. Februar 2013, um 20.15 Uhr in ORF 2.

Die "Faschings-Millionenshow" am 4. Februar 2013 in ORF 2

Bevor Armin Assinger die Millionenfrage stellt, steht noch eine 100-minütige "Millionenshow"-Spezialausgabe auf dem Programm: Am Montag, dem 4. Februar, sind bei der "Faschings-Millionenshow" bei Armin Assinger im Studio die Narren los. Mit Kostüm und jeder Menge Schmäh versuchen folgende zehn Kandidatinnen und Kandidaten die Auswahlrunde als schnellste zu meistern: Ralf Bramberger aus Egg in Vorarlberg kommt als Scheich verkleidet, Astrid Eisenkopf aus Steinbrunn im Burgenland versucht ihr Glück als Cleopatra, Markus Smolle aus Villach in Kärnten ist als Hippie mit dabei, Stefanie Trtan aus Salzburg kommt als Aphrodite, Reinhard Kovar aus Wien erscheint in Rockermontur, Anna Wagentristl aus Siegendorf im Burgenland schlüpft ins Schneewittchenkostüm, Stephan Lehner aus Hall in Tirol entert das Studio als Pirat, Ruth Glaser aus Wien streift ein Hundekostüm über, Arno Fitz aus Wolfurt in Vorarlberg geht als Clown ins Rennen um die Million und Hans Perauer aus Krems in Kärnten hofft als Mönch auf himmlische Eingaben. Auch Armin Assinger wirft sich für die "Faschings-Millionenshow" besonders in Schale und moderiert die Sendung in einem Smoking.

Die "Millionenshow" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007