Lebensmittel sind kostbar: Vom Acker bis zum Teller - woher kommt meine Schuljause?

Lebensministerium bietet umfangreiches Unterrichtsmaterial als Download

Wien (OTS) - Der Weg ist lang, bis das Brot auf dem Teller liegt oder die Milch im Glas ist. In jedem Lebensmittel steckt menschliche Arbeit und es werden viele Ressourcen verbraucht, bis Lebensmittel auf dem Teller landen. Für eine Scheibe Brot sind z.B. rund 40 Liter Wasser, von der Bewässerung der Äcker bis zur Verarbeitung notwendig.

"Wir möchten den verantwortungsvollen und wertschätzenden Umgang mit unserer Nahrung stärken. Daher sollen Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung schon in früher Kindheit ansetzen", betont Umweltminister Niki Berlakovich. Aus diesem Grund hat das Lebensministerium im Rahmen seiner Initiative "Lebensmittel sind kostbar!" gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung Informationsmaterialien zum Thema "Lebensmittel" für Schulen ausgearbeitet. "Wer von klein auf lernt, sich damit auseinanderzusetzen, wird auch als Erwachsener sorgsam mit Lebensmitteln umgehen", unterstreicht Umweltminister Niki Berlakovich.

Thomas Brezina präsentiert Unterlagen für alle Schulstufen

Zwei Themenpakete für die Zielgruppen von sechs bis zehn Jahren sowie von elf bis 14 Jahren stehen für Pädagoginnen und Pädagogen ab sofort als Download unter www.lebensministerium.at/lebensmittelsindkostbar bereit. Kinder und Jugendliche werden dabei auf spielerische, ganzheitliche und methodisch vielfältige Art und Weise an einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln herangeführt. Thomas Brezina, der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor sowie Fernsehmoderator, konnte als Testimonial für dieses Schulprojekt gewonnen werden.

Zahlen und Daten zur Lebensmittelverschwendung

Jedes Jahr werden in Österreich rund 157.000 Tonnen an verpackten und unverpackten Lebensmitteln sowie Speisereste im Restmüll entsorgt. Damit könnte eine halbe Million Menschen ein Jahr lang ernährt werden. Pro Haushalt landen jährlich Waren im Wert von EUR 300,- im Müll. Hochgerechnet auf ganz Österreich sind dies Lebensmittel von über EUR 1 Mrd.

VIKTUALIA 2013 - der Award zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Für junge Abfallvermeider und Abfallvermeiderinnen interessant: Im Rahmen der Initiative "Lebensmittel sind kostbar!" hat das Lebensministerium erstmals einen Preis zur Vermeidung bzw. Verringerung von Lebensmittelabfällen ausgeschrieben. Gesucht sind auch ambitionierte Schul- und Jugendprojekte. Die besten Projekte und Ideen werden mit dem "VIKTUALIA 2013" ausgezeichnet. Die Einreichfrist endet am 15. März 2013. Die Preisverleihung findet am 29. April 2013 statt.

Weitere Informationen (inkl. Einreichformular) sind abrufbar unter:
www.lebensministerium.at/lebensmittelsindkostbar

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001