Petrovic: "Gutachten bestätigt: Niederösterreich wäre ohne Spekulationen besser d'ran gewesen!"

Neues Gutachten zu NÖ Spekulationen: "VP glaubte, schlauer als Citibank-London zu sein!"

St. Pölten (OTS) - Wirtschaftsprüfer Dr. Bernhard Vanas hat im Auftrag der Grünen Niederösterreich die Spekulationen der NÖ Wohnbaugelder analysiert - anhand der öffentlich zugänglichen Unterlagen (Unterlagen für den Landtag, Rechnungshof-Berichte und Firmenbuchauszüge).
Die niederösterreichische Klubobfrau Madeleine Petrovic, die einen Sonderlandtag zu den Wohnbaugeld-Spekulationen noch vor den Wahlen gefordert hat (der von ÖVP, SPÖ und FPÖ abgelehnt wurde, Anm.) und "WählerInnentäuschung" vermutet, sieht die Aussagen der Grünen nun bestätigt: "Niederösterreich würde finanziell jetzt wesentlich besser dastehen, hätten die ÖVP das NÖ Wohnbaugeld nicht in Spekulationsgeschäfte in Irland und Luxemburg gesteckt", so Petrovic. Rückblick: 2001 hat die Citibank London ihr Kapital langfristig mit 4,6 Prozent veranlagt, indem sie die (vom Land garantierten und grundbücherlich besicherten) Wohnbaudarlehen gekauft hat.
Dr. Bernhard Vanas dazu: "Mit anderen Worten: Die Citibank wusste damals keine bessere Veranlagung. Das Land Niederösterreich glaubte hingegen, den Kapitalbetrag, den es von der Bank erhielt, besser anlegen zu können."
"Wie wir wissen, war diese Annahme falsch. Im Gutachten steht unmissverständlich, dass sich aus den Spekulationen ein Verlust von mehr als 100 Mio. Euro pro Jahr ergibt und Dr. Vanas bezweifelt sehr, dass die bisherigen Verluste jemals aufzuholen sind", so Madeleine Petrovic.
Mehr braucht die Grüne Klubobfrau nun nicht mehr zu wissen, um der ÖVP eine Kampfansage zu übermitteln: "Wir werden die ÖVP daran hindern, noch mehr Steuergeld der NiederösterreicherInnen zu vernichten. Wir retten, was noch zu retten ist", verspricht Madeleine Petrovic.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001