Christliche Partei und Mitte-Partei haben in Niederösterreich die Kandidatur geschafft

Wien (OTS) - Trotz der vielen Schwierigkeiten auf Grund des unfairen und teilweise schikanösen Wahlrechtes haben CPÖ und MPÖ mit ihrem Wahlbündnis CPÖMP in vier Wahlkreisen (Amstetten, Baden, Melk und Mödling) die erforderlichen Unterstützungsunterschriften erreichen können.

Für Dr. Rudolf GEHRING (CPÖ) sind die mehr als 600 Unterschriften und die vielen Unterstützungszusagen in ganz Niederösterreich ein weiterer Beweis, dass sich die Wähler eine Veränderung in der Gesellschaftspolitik wünschen. Die ÖVP bzw. Landeshauptmann Pröll haben seit mehr als 20 Jahren die Möglichkeit gehabt, die anstehenden Probleme zu lösen und Entscheidungen auf der Basis des christlichen Welt- und Menschenbildes herbeizuführen.
Es stellt sich daher bei dieser Wahl neuerlich die Frage, ob die Mängel und Fehler, vor allem im Finanzbereich und im Umgang mit den Wohnbaugeldern, künftig nicht mehr gemacht werden und warum plötzlich alles anders sein sollte, wenn es 20 Jahre lang nicht gemacht bzw. versäumt wurde. Der bloße Wille zur Machterhaltung ist keine gute Basis für die Menschen in Niederösterreich.
Miroslav PERGEL (MPÖ) meint, dass wir derzeit eine Krise haben, die wir nur gemeinsam und vor allem auf der Grundlage von Werten bewältigen können. Für ihn sind vor allem die Themen Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern wichtig.

Mit Dr. Rudolf Gehring habe die CPÖMP außerdem einen Spitzenkandidaten, der bei der Bundespräsidentenwahl aufzeigen konnte, dass eine wertorientierte Politik möglich und sinnvoll ist. Mit dem Motto "Bereit für Niederösterreich" will das Wahlbündnis in 10 Punkten aufzeigen, wo dringender Handlungsbedarf besteht. Vor allem geht es dabei um die Bereiche Familien, Lebensschutz, Wohnen, Arbeitsplätze und Hilfe für die sozial Schwachen. Alle Kandidaten der CPÖMP sind sich in ihrem Bemühen "Die Sorge um die Schwachen muss unsere Stärke sein" einig, weshalb auch ein eigener Hilfsfonds für Ungeborene und für Familien eingerichtet wurde.

Der Landeswahlvorschlag der CPÖMP setzt sich aus Persönlichkeiten zusammen, die bereit sind, für Niederösterreich Verantwortung zu übernehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesobmann Dr. Rudolf Gehring
bundesobmann@christlicheparteioesterreichs.at
Tel. 0676 967 10 61 oder Tel. 0676 33 14 686
Das Neueste über die CPÖ finden Sie unter www.christlicheparteioesterreichs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CPO0001