Steinhof erhalten und sinnvoll neu gestalten - Lichterkette "Rettet Steinhof" am 25.01.2013 um 17:00 Uhr

Wien (OTS) - Beim Steinhofareal und dem Otto Wagner Spital (OWS) handelt es sich um ein einzigartiges Gesamtkunstwerk und um ein Gesundheitskonzept "den Ärmsten (= Kranken) das Schönste", das bei der Gründung vor mehr als hundert Jahren zukunftsweisend für die gesamte Medizin war.

Die Bürgerinitiative "Steinhof erhalten" und der Verein "HKA Heilkunstareal" haben sich zusammengetan, um einerseits die Erhaltung des Steinhofareals als Gesamtkunstwerk für die Öffentlichkeit zu bewirken und andererseits ein neues Nachnutzungskonzept als "Kompetenzzentrum für nachhaltige Gesundheitsförderung und Komplementärmedizin" zu erarbeiten, das in vielen Punkten den Gesundheitszielen 2020 des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und der "Jakarta Deklaration" von 1997 entspricht.

Um diese Ziele zu unterstützen findet am 25.01.2013, auf dem Areal des Otto Wagner Spitals, um 17 Uhr die Aktion "Rettet Steinhof" in Form einer friedlichen Lichterkette statt.

Zahlreiche Prominente unterstützen dieses Vorhaben bereits mit Ihrem Namen. Eine Liste dieser, können Sie unter
http://www.steinhof-erhalten.at/Prominenz.html einsehen.

Andere, wie Primar Dr. Harald Dawid, Frau Dr. Jutta Leth (Sprecherin für die medizinischen Angestellten des OWS), Prof. Erni Mangold, Prof. Dr. Bernd Lötsch, Prof. Ernst Fuchs, Dr. Mara Reissberger (Gebäudehistorikerin spezialisiert auf Otto Wagner) und Bruno Thost haben bis zum heutigen Zeitpunkt, bereits ihr Kommen zur Lichterkette zugesagt. Die Moderation wird Frau Evelyn Vysher übernehmen. Der Sänger Franz Machatschek wird mit seinem Lied "Rebellion im Pavillion" einen künstlerischen Beitrag leisten.

Rückfragen & Kontakt:

und weitere Informationen zur geplanten Lichterkette:

Dr. Sonja Kiss, Projektleitung Lichterkette
sonja.roesel@gmail.com, Tel.: 0699 1 503 503 7

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002