Flexiblere Arbeitszeiten sichern Beschäftigung

Wirtschaftskammer für offene und objektive Diskussion und Umsetzung weiterer Flexibilisierungsschritte

Wien (OTS/PWK026) - "Österreich hat die Krise 2008/09 auch deshalb so gut bewältigt, weil die massiven Schwankungen nicht durch hire & fire wie in anderen Ländern, sondern durch interne Flexibilität insbesondere in der Arbeitszeit aufgefangen wurden. 2009 schrumpfte die Wirtschaft um 3,9%, die Beschäftigung aber nur um 1,4%. Daher ist eine Arbeitszeitflexibilisierung im Interesse von Wirtschaft und Beschäftigten", begrüßt Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik in der Wirtschaftskammer Österreich, einen entsprechenden Vorstoß von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Wichtig wären, so Gleitsmann, insbesondere die Möglichkeit längerer Durchrechnung und eine Lockerung der Tageshöchstarbeitszeit von 10 Stunden etwa für Projektarbeiten. Bekanntlich hat sich weltweit das Just-in-Time-Konzept in Logistik, Produktion und Distribution durchgesetzt. Kürzere Produktlebenszyklen, sich rasch ändernde Kundenpräferenzen und globaler Wettbewerbsdruck fordern rasche Reaktion und Flexibilität. Viele EU-Staaten wie zuletzt Frankreich beseitigen daher derzeit Hürden und Hemmnisse für Beschäftigung. Der Schluss daraus: "Wenn sich die Wirtschaftswelt ändert, muss sich auch Österreich fortentwickeln, um als Standort wettbewerbsfähig zu bleiben", so Gleitsmann.

Hier helfen nicht Konzepte von gestern wie die Verteuerung von Überstunden, so Gleitsmann und verweist darauf, dass mit einem Zuschlag von 50%, vielfach sogar 100% Überstunden für Arbeitgeber bereits teuer sind, im Ausland üblich sind 25%. "Im Sinne der Sicherung der hohen Beschäftigung in Österreich sollten wir daher offen und objektiv weitere Flexibilisierungsschritte diskutieren und umsetzen", schließt Gleitsmann. (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit
Dr. Rolf GLEISSNER
Tel.: +43 (0)5 90 900 4288, F:+43 (0)5 90 900 3588
rolf.gleissner@wko.at

persönl. Fax: +43 (0)5 90 900 114288

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002