FP-Irschik: Deckensturz in Floridsdorfer Volksschule

Dr.-Skala-Schule in Stammersdorf baufällig und gefährlich

Wien (OTS) - Aufgrund zahlreicher Beschwerden und berechtigter Besorgnis der Eltern über den schlechten baulichen Zustand der Volksschule Stammersdorf in der Floridsdorfer Dr.-Skala-Straße 43-45 hatte die FPÖ einen Antrag für die Bezirksvertretung initiiert, der dann in einen Allparteienantrag umgewandelt und am 26.9.2012 auch einstimmig in der Bezirksvertretung angenommen wurde, berichtet FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Irschik.

Hintergrund: im gegenwärtigen Schulsanierungspaket ist diese Schule nicht mehr miteinbezogen. Sanierungsprojekte werden daher mit dem Argument, es entstünde ein neues Schulobjekt in der Brünner Straße nahe der Van-Swieten-Kaserne, nicht genehmigt. Das ist ein fataler Fehler! Denn obwohl der Baubeginn der neuen Schule in ferner Zukunft liegt, wird die Dr. Skala-Schule nicht einmal notdürftig saniert und verfällt zunehmend, kritisiert Irschik.

Gangfenster sind so desolat, dass bei Regen Wasser eintritt, andere lassen sich nicht mehr öffnen. Besonders schlimm ist es um die Zwischendecken bestellt, aus welchen seit längerer Zeit diverse Substanzen auf Volksschüler und Personal rieseln. Unternommen wurde nichts, so dass letzten Donnerstag nach einem Wassereinbruch Teile der Decke im ersten Stock einbrachen und zu Boden stürzten.

Verletzt wurde gottlob niemand, doch hätte weit Schlimmeres passieren können. Nun muss umgehend gehandelt werden. Statt sinnlos Millionen für Straßenrückbauten (Leopoldauer Straße) und sündteure Planungen (Radweg Brünner Straße, Donaufeldbach, etc.) rauszuwerfen, sollte die Sicherheit unserer Schulkinder und des Personals oberste Priorität haben, fordert Irschik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003