Bayr: VfGH trifft Klarstellungen zu Zeremonien bei Eingetragenen Partnerschaften

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Petra Bayr zeigt sich heute, Freitag, erfreut, dass der Verfassungsgerichtshof für die Schließung von Ehe und Eingetragener Partnerschaft die gleiche Zeremonie angeordnet hat. Anlass dazu waren Beschwerden betreffend Zeremonien bei der Begründung der Eingetragenen Partnerschaft. Die Verfahren vor dem Verfassungsgerichtshof haben folgende Ergebnisse gebracht: "Das 'Ja-Wort' und Trauzeugen werden nun auch bei einer Eingetragenen Partnerschaft möglich sein", betonte Bayr gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die Behörden hatten dies unter dem Hinweis auf das Gesetz bisher verweigert. **** (Schluss) mis/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004