FP-Mahdalik fordert ordentliche Schneeräumung ohne Radwegfimmel

Straßen und Gehsteige müssen Vorrang haben

Wien (OTS) - Nachdem die Schneefälle für heute und morgen schon seit Tagen vorhergesagt sind, sollten SPÖ und Grüne nicht wieder auf überrascht tun und bei der Räumung auf ganzer Linie versagen, meint FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Wenn so wie am Montag viele Radwege vor Gehsteigen und Straßen geräumt werden, ist die rot-grüne Stadtregierung für Stürze, Unfälle und Verletzungen verantwortlich. Die schmierige Anbiederung an die Radfahrer muss spätestens dann zurückstehen, wenn die Gesundheit der übrigen Verkehrsteilnehmer auf dem Spiel steht. Den Pedalrittern wird schon kein Zacken aus dem Kranzl fallen, wenn sie ein, zwei Tage die Öffis benützen. Dort ist es übrigens auch ein bisserl wärmer als auf dem Drahtesel, macht Mahdalik aufmerksam. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002