Petrovic fordert NÖ Sonderlandtag: "BürgerInnen muss zu NÖ Spekulationen reiner Wein eingeschenkt werden!"

Neue Fakten in der Causa NÖ Wohnbaugeld-Spekulationen verlangen Aufklärung

St. Pölten (OTS) - "Um zu retten, was noch zu retten ist, müssen jetzt alle Zahlen auf den Tisch. Aber die echten. Genug der geschönten Berichte", so begründet die Grüne Klubobfrau Madeleine Petrovic die Grüne-Forderung nach einem Sonderlandtag in Niederösterreich zum Thema NÖ Wohnbaugeld-Spekulationen. Die Sitzung soll noch vor den Wahlen stattfinden, "denn WählerInnentäuschung kommt Untreue gleich", so Petrovic.
Die Grünen wissen: Das NÖ Sparbuch ist in Wahrheit eine große Geldvernichtungsmaschine. "Es muss die Notbremse gezogen werden. Dazu muss VP-Sobotka alle Bücher, Fonds, Gesellschaften und Geldtransfers offen legen", erklärt die Grüne Klubobfrau.
In der Sonderlandtagssitzung soll die ÖVP den WählerInnen die volle Wahrheit über verzocktes Steuergeld, die 700 Millionen hochspekulative Papiere und die unzähligen Zocker-Gesellschaften des Landes sagen", so die Grüne weiter.
"Nur so können die Bürgerinnen und Bürger am 3. März die richtige Wahl treffen", ist sich Petrovic sicher.
Damit schlägt auch für SPÖ und FPÖ die Stunde der Wahrheit: "Beide Parteien können nun beweisen, ob sie an Aufklärung wirklich interessiert sind oder nur plakatieren, was die Menschen lesen und hören wollen. Das nämlich unterscheidet die Grünen klar von SPÖ und FPÖ: Wir haben die Spekulationen nie mitgetragen. ,Mit Steuergeld spekuliert man nicht' ist für uns kein Plakatslogan, sondern Auftrag. Wir haben 10 Jahre Spekulation in NÖ recherchiert und wissen, dass die Steuergeldvernichtung System hat und Niederösterreich noch immer auf 700 Millionen Hochrisikofonds sitzt. Wir wollen die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. SPÖ und FPÖ sind Teil des Zocker-System ", so die Grüne Frontfrau in Niederösterreich, Madeleine Petrovic.
Für eine Sondersitzung in NÖ reicht ein Viertel der Abgeordneten-Stimmen. Zumindest die SPÖ muss dem Grünen Antrag also zustimmen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001