Mozarthaus Vienna: Kostenlose Führungen zu Mozarts Geburtstag

Sonderausstellung "Im Labyrinth der Farben und Töne - Reflexionen zu Mozart und Goethe mit einem Bilderzyklus von Bernd Fasching"

Wien (OTS) - Das Mozarthaus Vienna, ein Unternehmen der Wien Holding, feiert Mozarts Geburtstag mit kostenlosen Führungen und einer speziellen Aktionswoche für Schulklassen.

Am 27. Jänner, nur wenige Tage nach der Eröffnung der neuen Sonderausstellung, jährt sich Mozarts Geburtstag zum 257. Mal. Zu diesem Anlass finden an diesem Tag ab 11.00 Uhr, im zwei Stunden Rhythmus, kostenlose Führungen durch das Mozarthaus Vienna mit seiner permanenten und der Sonderausstellung statt. Von 13.00 bis 17.00 Uhr wird an diesem Tag auch ein spezielles Kinderprogramm angeboten.

Spezielle Aktion für Schulklassen

Kostenlose Führungen für Schulklassen bietet das Mozarthaus Vienna in der letzten Schulwoche. Zwischen 28.1. und 1.2., kurz vor Beginn der Semesterferien, haben Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit mit ihren Schulklassen beim Eintritt in das Mozarthaus Vienna eine kostenlose Führung zu buchen.
Fokus der 40-minütigen Führung, welche speziell auf die Altersklasse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt wird, liegt auf der neuen Sonderausstellung, vor allem auf Mozarts und Goethes Naturbetrachtungen.

Nähere Informationen zu diesen Angeboten und Buchungen
bei Nina Nöhrig, unter 01/ 512 17 91 30 oder per E-Mail:
ticket@mozarthausvienna.at. Die Anzahl der Plätze ist limitiert.

Eintrittspreise für Schulklassen:

o Klassenticket Eintritt 1.-9. Schulstufe (bis zu 25 Schulpflichtige) 40 Euro o Klassenticket Eintritt ab 10. Schulstufe (bis zu 25 Schulpflichtige) 75 Euro

Verbindung zwischen Tönen und Malerei

Vom 23.Jänner 2013 bis 26. Jänner 2014 zeigt das Mozarthaus Vienna in der Ausstellung "Im Labyrinth der Farben und Töne - Reflexionen zu Mozart und Goethe mit einem Bilderzyklus von Bernd Fasching" das Nahverhältnis von Goethe zu Mozart. Goethe war einer der größten Bewunderer Mozarts, allein in den Jahren seiner Theaterintendanz in Weimar ließ er 282 Opernabende von Mozart unter seiner Regie aufführen. Er stellte Mozart neben die bedeutendsten Maler wie Raffael oder Michelangelo und suchte nach Verbindungen zwischen Tönen und Malerei. Mozart und Goethe waren stets an den neuesten Ergebnissen naturwissenschaftlicher Entdeckungen interessiert und stellten erstaunlich parallel laufende Tier- und Naturbetrachtungen an.

Die neue Sonderausstellung belegt diese Verbindungen an Hand zahlreicher Dokumente, Briefe, Naturdarstellungen und Bücher aus deren Nachlässen. Sie wird von einem modernen Bilderzyklus Bernd Faschings, einem international erfolgreichen österreichischen Maler und Bildhauer unterstützt. Er schrieb Jahr 2000 mit dem Projekt Westwerk im Wiener Stephansdom kunsthistorische Geschichte, der für diese Ausstellung geöffnet wurde. Kurator der Ausstellung ist Gernot Friedel, langjähriger Regisseur des "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen und zahlreicher Filme sowie Assistent von Herbert von Karajan.

Mozarthaus Vienna: Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das zu den Museen der Wien Holding zählende Mozarthaus Vienna mit der Mozartwohnung des Wien Museums (1., Domgasse 5) ist täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Informationen zum Angebot sind unter www.mozarthausvienna.at in Deutsch und Englisch abrufbar. Die Eintrittspreise betragen 10 Euro (Vollpreisticket), ermäßigt 8 Euro (StudentInnen, SeniorInnen), für Gruppen 7 Euro und für Kinder bis 14 Jahre 3 Euro. Als besonderes Angebot für Familien wird das Familienticket (für 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern) für 20 Euro angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

Monika Volk
Projektleitung Sonderausstellungen
Telefon: 01 512 17 91 20
Mobil: 0664 846 18 14
E-Mail: m.volk@mozarthausvienna.at

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Telefon: 01 408 25 69-21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003