Erfolg beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Britische Stewardess darf Kruzifix tragen. Andere Klagen abgewiesen.

Der Europäische Gerichtshof verteidigt das Recht, ein Kreuz sichtbar zu tragen aber setzt sich über andere christliche Gewissensfragen in drei Fällen hinweg.

Straßburg, Frankreich (OTS) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat heute in vier zentralen Fällen zum Thema Religionsfreiheit seine Entscheidung bekanntgegeben. Im heutigen Urteil hat der Gerichtshof entschieden, dass das Vereinigte Königreich das Recht auf Religionsfreiheit gemäß Artikel 9 der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte in Bezug auf eine der Klägerinnen, Nadia Eweida verletzt hat, drei andere Forderungen wurden abgewiesen. Die Entscheidung des Gerichts ist noch nicht rechtskräftig, es kann Einspruch an die Große Kammer des Gerichtshofs eingelegt werden.

"Der heutige Sieg für eine der christlichen KlägerInnen ist ein bedeutender Schritt vorwärts für die Religionsfreiheit in Europa", sagte Senior Legal Counsel, Roger Kiska. "Allerdings ist es sehr enttäuschend, dass das Gericht gegen die drei anderen KlägerInnen entschieden hat; und es ist zu hoffen, dass diese gegen die Entscheidung Einspruch bei der Großen Kammer des Gerichts einlegen werden.."

"Christliche Mitarbeiter sollten nicht wegen ihres Glaubens diskriminiert werden", sagte Kiska aus dessen Europabüro in Wien. "Niemand sollte gezwungen sein, seinen Glauben zu verstecken oder im Gegensatz zu diesem zu handeln. Diese Art der Intoleranz ist nicht mit den Werten der zivilisierten Gemeinschaften vereinbar. "

Alliance Defending Freedom hat 2011 zusammen mit dem ehemaligen slowakischen Premierminister, Jan Carnogursky, der auch eine Schlüsselfigur in der Samtenen Revolution war, zur Verteidigung dieser vier Christen interveniert.

Alliance Defending Freedom ist eine Bündnis bildende Rechtsorganisation, die sich für das Recht der Menschen einsetzt, ihren Glauben frei ausleben zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Alliance Defending Freedom
Tel.: +43 1 904 9555
globalmedia@alliancedefendingfreedom.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017