Golden Globes - Karlheinz Töchterle gratuliert Michael Haneke und Christoph Waltz

Erfolg heimischer Filmschaffender findet beeindruckende Fortsetzung

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle gratuliert Regisseur Michael Haneke und Schauspieler Christoph Waltz, die beide mit einem Golden Globe (in den Kategorien "bester nicht-englischsprachiger Film" bzw. "bester Nebendarsteller") ausgezeichnet wurden. "Damit findet der Erfolg heimischer Filmschaffender eine beeindruckende Fortsetzung", so der Minister. Haneke, der auch Professor an der Filmakademie Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist, hat mit seinem Film "Liebe" ("Amour") "ein Thema, das uns alle früher oder später beschäftigt, sehr eindringlich behandelt", so Töchterle. Dass Christoph Waltz, Absolvent des Max Reinhardt Seminars (Institut für Schauspiel und Schauspielregie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), für seine Nebenrolle in Quentin Tarantinos "Django Unchained" ausgezeichnet wurde, bestätige dessen "überzeugende Schauspielleistung".

Aus Töchterles Sicht unterstreicht diese weitere Auszeichnung für Haneke auch "die hohe Qualität der Lehrenden und der Ausbildung an den heimischen Hochschulen", lehrt doch Haneke an der Filmakademie Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. "Er gibt seine wertvolle Erfahrung und profunde Kenntnis Studierenden weiter", betont Töchterle.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001