EILT: Stellungnahme von Gerhard Köfer zum Kurier-Artikel

Kontrollausschuss bestätigt: "Kilometergeld vollkommen korrekt abgeführt"

Klagenfurt (OTS/Team Stronach) - Zum aktuellen Artikel des Kurier nimmt Gerhard Köfe wie folgt Stellung: "Dieser, aus Mangel an Information entstandene Formfehler, den § 10 des Bundesbezügegesetzes betreffend, wurde in sechs Jahren weder von Seiten der Parlamentsdirektion, noch von Seiten der Finanzabteilug der Stadtgemeinde Spittal jemals beanstandet. Es gab zu keinem Zeitpunkt von niemandem eine Anregung diese Art der Kilometergeld-Abrechnung zu korrigieren. Jetzt, nach sechs Jahren und kurz vor der Kärntner Landtagswahl, ist man auf diesen Fehler plötzlich aufmerksam geworden.

Alle Kilometer-Abrechnungen wurden sorgfältig geführt und mehrfach im zuständigen Kontrollgremium geprüft. Jeder einzelne Euro an Kilometergeld wurde in all diesen Jahren von mir zu 100 % korrekt und nachvollziehbar an die Finanzabteilung der Stadtgemeinde Spittal weiterüberwiesen und stand somit ausschließlich der Stadt Spittal zur Verfügung."

Das Protokoll des Kontrollausschusses der Stadt Spittal vom 16. April 2012 bestätigt dies und stellt unter Top 1 folgendes fest:

Wörtlich:
"Gemeinderat Platzer (BZÖ) lobt im Zusammenhang mit dem Dienstwagen die Transparenz und ordnungsgemäße Nachvollziehbarkeit des Fahrtenbuches, sowie der finanziellen Refundierungen. Ebenso wurde von den Ausschussmitgliedern die Entscheidung des Bürgermeisters, als Vorbildwirkung für andere Repräsentanten der Gemeinden, begrüßt. Sämtliche Gebarungen im Zusammenhang wurden bereits mehrfach geprüft und stets für korrekt und in Ordnung befunden."

"Ich habe heute, sofort nach Kenntnisnahme der Umstände meine Finanzabteilung beauftragt den Sachverhalt umgehend zu prüfen, einen Amtsvortrag an den Stadtrat vorzubereiten und wenn alles seine Richtigkeit hat,, den Gesamtbetrag zurücküberweisen."

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Pressesprecher Team Stronach
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0002