Linzer Strasse - Wo gehts hin?

Aktionstage des Masterprojektes zur Stadterneuerung bis 14. Jänner 2013

Wien (OTS) - Ein Semester lang haben die TU-Studenten Fragen des Aufwertungsprozesses aus allen Perspektiven durchleuchtet.
Bis 14. Jänner 2012 werden die Ergebnisse in einer Ausstellung mit bunten Begleitveranstaltungen InteressentInnen frei zugänglich gemacht:

Die Ergebnisse aus Fragestellungen wie Leerstandsnutzungen, Aufwertungsprozesse, endogene Stadtentwicklung und Partizipation sowie die Fragen eines Quartiersmanagementmodells unter Einbeziehung der Eigentümer und aus einer Exkursion nach Hamburg unter dem Titel "Erfahrungen mit dem Buisness Improvement District (BID)" können noch bis Montag, den 14.1. besucht werden.

Ziel ist es, Ergebnisse vor allem den Betroffenen - Anrainern, Unternehmern und Eigentümern - vorzustellen sowie eine breite Diskussion in Gang zu setzen. Unterstützt werden die Aktionstage neben der Bezirksvorstehung Penzing von der Ulreich Bauträger GmbH.

Die Highlights der kommenden Aktionstage im Detail:

- Ausstellung im Leerstand Linzer Straße 61 zu Themen der Geschichte/Identität der Linzer Straße; zu Ressourcen und Potentialen der Linzer Straße; zur endogenen behutsamen Stadterneuerung und Aufwertung durchgehend bis Samstag 12.1. 19:00 Uhr

- Konzerte "Der Bär groovt/Blues-Funk Jazz" am 12.1 und "Poetry Slam" am 14.1 um 20:00 Uhr im Leerstand Linzer Straße 103 (Eintritt frei)

- Wohnzimmergespräch am Freitag 11.01 um 18:00 Uhr im Leerstand Linzer Straße 103 mit Eigentümern über BID-Modelle und Quartiersmanagement

- Abschlussveranstaltung am Montag den 14.01.2013 um 18 Uhr im Leerstand Linzer Straße 103: Diskussion über Leerstand/Aufwertung/Gentrification/temporäre Projekte mit TU-Professoren, Experten und BVO.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Kloss (Projektteam)
Email: rolandmaxal@gmail.com
Tel.: 0650/8805432

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006