Weine der Winzer Krems tanzen wieder am Wiener Opernball

Sechs erlesene Tropfen der Winzer Krems bereits zum 12. Mal am Wiener Opernball

Wien (OTS) - Am 07. Februar 2013 heißt es bereits zum 12. Mal "Alles Walzer" für die Weine der Winzer Krems am Wiener Opernball. Heute Vormittag wurden die sechs edlen Tropfen im Raiffeisenhaus in Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Das prominent besetzte Podium mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Präsident Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Winzer Krems Geschäftsführer Dir. Franz Ehrenleitner und Karl Hohenlohe war sich einig: Der "Ball der Bälle" ist die ideale Plattform um die niederösterreichischen Qualitätsweine der Winzer Krems in einem internationalen Rahmen präsentieren zu können.

Der Wiener Opernball genießt den Ruf als prestigeträchtigster Ball Österreichs bis weit über die Landesgrenzen hinaus und bildet einen der gesellschaftlichen Highlights des Jahres. Für internationale Gäste sowie heimische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, und Kultur ist der Höhepunkt der Ballsaison aber auch ein kulturelles und zugleich kulinarisches Großereignis. So werden die Weine der Winzer Krems bereits seit 12 Jahren erfolgreich am Wiener Opernball kredenzt und auch der "Opernball-Heurige" im Untergeschoß der Staatsoper erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit.

Bei der Präsentation der Weine betonte der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stolz: "Für Niederösterreich stellt der Wein eine wichtige Klammer zwischen der Kultur und dem Tourismus dar. Er ist auf das Engste mit der Lebensart und der Lebensqualität in Niederösterreich verbunden. Die weit über unsere Grenzen anerkannte Qualitätsarbeit der niederösterreichischen Winzer leistet damit einen entscheidenden Beitrag zum touristischen und kulturellen Profil unseres Bundeslandes. Der Opernball als ein international beachtetes Ereignis ist eine hervorragende Gelegenheit, um die exzellenten niederösterreichischen Weine - insbesondere jene der Winzer Krems - zu präsentieren und so auch das gesamte Bundesland Niederösterreich vor den Vorhang zu bitten."

"Am 7. Februar verwandelt sich die Wiener Staatsoper wieder in den schönsten Ballsaal der Welt. Niederösterreichische Weine aus dem Hause Winzer Krems gehören mittlerweile schon genauso zu diesem Highlight der Ballsaison wie ein schwungvoller Walzer oder die fulminante Eröffnung", betonte der Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Mag. Erwin Hameseder, im Raiffeisenhaus Wien. Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien bemühe sich besonders um die Förderung gesellschaftspolitischer und kultureller Belange in Niederösterreich und Wien. So gesehen sei die Unterstützung der Winzer Krems bei der Präsentation ihrer Weine für den Opernball nur logische Konsequenz. "Kultur ist bei Raiffeisen lebendig. Miteinander feiern, sich freuen, gemeinsam genießen - das ist Lebensqualität - und das ist auch der Wiener Opernball."

Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh freut sich ganz besonders eine der besten Weinadressen Österreichs erneut am Opernball begrüßen zu dürfen: "Die langjährige Kooperation zwischen dem Wiener Opernball und den Winzer Krems ist eine wahre Bereicherung für unser heimisches und internationales Publikum. Mein favorisierter vinophiler Begleiter ist auch heuer wieder der Gelbe Muskateller. Ich lade alle Gäste herzlich dazu ein, diesen niederösterreichischen Qualitätswein mit seinen extravaganten, exotischen Duftnoten zu kosten und den Winzer Krems bei ihrem Opernball-Heurigen einen Besuch abzustatten."

Und auch Staatsoperndirektor Dominique Meyer unterstrich die Rolle der edlen Tropfen als Aushängeschild für österreichischen Wein: "Es ist mir eine große Freude, erneut die Weine der Winzer Krems stellvertretend für den ausgezeichneten niederösterreichischen Wein präsentieren zu können. Ich persönlich mag diese Weine sehr und bin mir sicher, dass auch unsere Opernballgäste sie genießen und ihre hohe Qualität schätzen werden."

Heimische Weine mit internationalem Format

Die ausgezeichnete Qualität der flüssigen Genussgüter aus dem Hause der Winzer Krems wurde erst kürzlich vom deutschen Fachmagazin "Weinwirtschaft" bestätigt. Sowohl in der Kategorie "Weißwein Österreich" als auch in der Kategorie "Weißwein International" belegten die Winzer Krems mit ihrem Grünen Veltliner "Weinmanufaktur Krems" 2011 den ersten Platz. Zahlreiche Top-Platzierungen in den Weinfachmedien wie dem "Falstaff Weinguide" und dem "A la Carte Weinguide" zeugen von den herausragenden Eigenschaften der roten und weißen Rebensäfte.

Direktor Franz Ehrenleitner, Geschäftsführer der Winzer Krems möchte das Potenzial seiner Weine, neben dem heimischen Verkauf, insbesondere auch im Export ausschöpfen: "Der Opernball 2013, mit den zu erwartenden internationalen Gästen, gewinnt für uns immer mehr an Bedeutung. Auch die Winzer Krems richtet ihre Geschäftstätigkeit noch mehr als bisher auf den Export aus. Neben dem Hauptmarkt Deutschland sind unsere großen Wachstumsmärkte in den USA und im asiatischen Raum. Ich lade alle Ballgäste ein, sich an unseren sechs erlesenen Kremser Weinen beim traditionellen 'Opernball-Heurigen' im Untergeschoß der Staatsoper zu erfreuen."

Für die Präsentation der Spitzenweine wurde der Herausgeber der österreichischen Ausgabe des "Gault Millau", Karl Hohenlohe, eingeladen. Der langjährige Journalist machte sich in Österreich nicht nur als Kommentator der Opernballübertragung für den ORF, oder als Kolumnist im Kurier, sondern auch als Regisseur und Moderator einen Namen. Bei der Vorstellung der edlen Rebensäfte der Winzer Krems lobte Hohenlohe insbesondere die vielschichtige Auswahl an Weinen: "Bei den sechs kredenzten Tropfen am Wiener Opernball ist für jeden Gaumen ein passender Begleiter dabei. Vom beliebten Gelben Muskateller, über den vollmundigen 'Glatt & Verkehrt' Zweigelt Barrique, bis zur außergewöhnlichen Trockenbeerauslese vom Riesling -alle Weine bestechen durch höchste Qualität und vollkommenen Geschmack."

Die Weine für den Opernball: Vollmundiger Charakter trifft auf fruchtige Noten

Neben den jüngsten Erfolgen der Weine der Winzer Krems in diversen Weinfachmedien, bestechen die edlen Tropfen durch ihre Eigenschaft als abwechslungsreicher, kulinarischer Begleiter: So wird der Gelbe Muskateller (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2011), der sich durch seine duftige Nase nach Bananenschalen, Litschi und Holunderblüten, aber auch einer am Gaumen zupackenden Säure auszeichnet, gerne zu asiatischer Küche serviert. Der Grüne Veltliner vom Kremser Goldberg (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2012), der durch seinen pfeffrig-mineralischen Duft und die straffe, fokussierte Würze als klassischer "Löss-Veltliner" bezeichnet werden kann, präsentiert sich als hervorragender Gefährte zu Aufschnittplatten und Eintopfgerichten. Der Kremser Kremsleiten Riesling (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2011) überzeugt durch sein strahlend helles grünliches Gelb und fruchtbetonter Nase nach Steinobst, Marillen, Weintrauben und reifen Williamsbirnen. Demgemäß mundet der Wein auch am heimischen Esstisch zu gegrilltem Fisch, einem Fisch-Risotto oder zu feinen Spargelgerichten. Im Gegensatz dazu gilt der vollmundige Sankt Laurent (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2011) mit seinen feinen Fruchttönen nach roten Beeren als idealer Begleiter zu Wildgerichten und mariniertem Rindfleisch (Carpaccio, Beef Tatare). Als besonderen Tipp verrieten die Winzer Krems hier auch die Harmonie zwischen der hocharomatischen roten Rebsorte der Burgunderfamilie und überbackenen Schinkenfleckerln. Der dichte, rubinrote Blaue Zweigelt Barrique (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2009), der perfekt von präsenten Röstaromen untermalt und mit seinen feinen Tanninen als Hommage an das Musikfestival "Glatt & Verkehrt" auftritt, wird gerne zu schwerem Bratgeflügel und Hartkäsen gereicht. Die süße alkoholische Alternative ist am Wiener Opernball durch eine TBA Riesling (Trockenbeerenauslese, süß, Jahrgang 2009) gegeben, die mit verlockendem Duft nach eingelegten Marillen, Blütenhonig, Dörrfrüchten und Karamell zu ebensolchen Gerichten passt.

Gegenwärtige Auszeichnungen der servierten Weine am Opernball:

Falstaff Weinguide 2012/2013:

90 Punkte für Gelber Muskateller "Kellermeister Privat" 2011
90 Punkte für Glatt & Verkehrt Zweigelt Barrique 2009
89 Punkte für Kremser Goldberg Grüner Veltliner 2011
88 Punkte für Kremser Kremsleiten Riesling 2011

A la Carte Weinguide 2012:

93 Punkte für Kremser Goldberg Grüner Veltliner 2011
90 Punkte für Glatt & Verkehrt Zweigelt Barrique 2009

Winzer Krems, Sandgrube 13

Winzer Krems Sandgrube 13 ist eine der bekanntesten Weinadressen Österreichs. Rund 1.000 Weingärtner bewirtschaften 990 Hektar fest gebundener Vertragsflächen in der Stadt Krems und den umliegenden Weinbaugemeinden. Neben der Möglichkeit des Erwerbs der edlen Tropfen werden die Besucher in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" auf eine spannende Reise durch den Kosmos des Weins geschickt. Auch der 4D-Film "Leben im Weingarten - Fauna, Flora Menschen" ist seit dem Frühsommer 2011 in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" zu bewundern. Mehr Infos zu Winzer Krems und zu den unterschiedlichen Erlebnis-Stationen unter www.winzerkrems.at und www.sandgrube13.at

Rückfragen & Kontakt:

Winzer Krems, Sandgrube 13
GF Dir. Franz Ehrenleitner
Tel.: 02732/855 11, office@winzerkrems.at
www.winzerkrems.at

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Mag. Katharina Fuchs
Tel.: 01-21136-2404, katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at

AMI Werbeagentur
Therese Oberschmidleitner, BA
Tel.: 01/533 1 335-29
therese.oberschmidleitner@ami-werbeagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAR0001