BZÖ-Westenthaler: Klares NEIN zu jeglicher Form von Antisemitismus!

Alarmierender Antisemitismus-Bericht muss Konsequenzen haben!

Wien (OTS) - BZÖ-Sicherheitssprecher Peter Westenthaler deponierte heute ein klares NEIN seiner Partei zu jeglicher Form von Antisemitismus in Österreich und Europa. Ein diesbezüglicher, von der Israelitischen Kultusgemeinde aufgezeigter Bericht, hat eine stark gestiegene Zahl von antisemitischen Vorfällen konstatiert und müsse daher sehr ernstgenommen werden. "Der Antisemitismus-Bericht muss insofern Konsequenzen haben, dass künftig wieder hin- statt weggesehen wird und die zuständigen Sicherheitsbehörden kompromisslos gegen antisemitisch motivierte Taten beziehungsweise Vorfälle vorgehen", so Westenthaler.

"Aber auch die klare Verurteilung zunehmender antisemitischer Tendenzen in anderen Ländern Europas muss seitens der österreichischen Regierungsvertreter auf EU-Ebene thematisiert werden. Einem Aufkeimen derartiger verwerflicher Tendenzen im 21. Jahrhundert muss bereits früh auf allen politischen Ebenen entgegengearbeitet werden", forderte der BZÖ-Sicherheitssprecher, der abschließend der neuen IKG-Spitze um Oskar Deutsch hierbei volle Unterstützung zusagte.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003