70 Stunden live, Weltpremiere Brillenkamera u. v. m.: Der ORF bei der Ski-WM in Schladming

Wien (OTS) - Das sportliche Highlight des Jahres 2013, die Ski-WM in Schladming vom 4. bis 17. Februar, wird im ORF zum Programmereignis:
ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner und ORF-TV-Sportchef Mag. Hans Peter Trost präsentierten heute den ORF-Fahrplan zum Großevent im Rahmen eines Pressegesprächs im ORF-Zentrum. Insgesamt rund 70 Stunden, dank innovativer Übertragungstechniken wie einer neu entwickelten Brillenkamera so noch nie gesehene Live-Bilder in ORF eins, Live-Pressekonferenzen aus Schladming in ORF SPORT +, zeigen die Ski-WM hautnah. Alle Sportevents und "WM-Studios" werden dazu barrierefrei, also untertitelt bzw. audiokommentiert angeboten. Die Dokusoap "Die Weltmeister-Stadt" (ab 9. Jänner), ein zweiteiliges "Universum" über die "Schladminger Bergwelten" (22. und 29. Jänner) und "Reiseckers Reisen" (16. Jänner) machen bereits ab 9. Jänner Lust auf dieses sportliche Großereignis.

Weitere ORF-Medien - und dabei an führender Stelle das ORF-Landesstudio Steiermark, Hitradio Ö3, ORF.at und ORF TELETEXT -stellen sich ebenfalls ganz in den Dienst der Ski-WM.
Als Host-Broadcaster der WM gehen die Bilder des ORF zudem um die Welt. Die weithin sichtbare Visitenkarte des ORF in Schladming selbst wird das ORF-Haus sein, das in unmittelbarer Nähe zur Medal Plaza errichtet wird und u. a. das ORF-TV-Studio und Ö3-Studio beherbergt.

Für ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz ist "die Ski-WM im eigenen Land für den ORF eine einmalige Gelegenheit, den Sportbegeisterten in Österreich und als Host-Broadcaster auch weltweit zu zeigen, was er zu leisten imstande ist - und zwar die besten Ski-Übertragungen der WM-Historie zu bieten. So viel lässt sich aber schon jetzt sagen: Mit dem ORF haben alle Österreicherinnen und Österreicher ein VIP-Ticket mit Zugang zu allen Bereichen."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Das Ziel ist klar: Der ORF will auch international die Goldmedaille. Bei keinem anderen Sender knirscht der Schnee, rattern die Ski, klirrt das Eis, bläst der Fahrtwind oder klappern die Kippstangen so hautnah wie im ORF. Das Know-how des topprofessionellen ORF-Sportteams begeistert die ganze Welt. Bis zu 46 Kameras pro Bewerb, darunter die Weltpremiere der Brillenkameras, die rasanten Fahrten der CAMCATs, Superzeitlupe etc. - neueste Technikinnovationen werden eingesetzt, um die Faszination der Skirennen noch besser vermitteln zu können. Dazu gibt es ein großartiges Rahmenprogramm im ORF-Fernsehen mit Dokumentationen und Unterhaltungsformaten aus Schladming."

ORF-TV-Sportchef Mag. Hans Peter Trost sieht "das ORF-Sportteam bestens gerüstet. Bereits die Generalprobe beim Skiweltcup-Finale 2012 in Schladming hat hervorragend funktioniert, die Bilder der ORF-Übertragung wurden damals von der FIS überschwänglich gelobt. Wir werden dem aber noch einiges draufsetzen und Bilder zeigen können, die so bei einem Skirennen noch nie zu sehen waren."

Mit rund 340 Mitarbeitern aus Redaktion und Technik sorgt der ORF in Schladming für jene Bilder, die von rund 50 TV-Stationen weltweit übernommen werden. Dabei stehen den für die Weltregie zuständigen ORF-Regisseuren Fritz Melchert und Michael Kögler bis zu 46 Kameras pro Bewerb und darunter zahlreiche Spezialkameras zur Verfügung. Die heimischen Wintersportfans sehen via ORF eins alle Rennen bzw. Abfahrts-Trainingsläufe, die Siegerehrungen sowie die Eröffnungs- und Schlussfeier live, dazu wird das tägliche "WM-Studio" aus dem ORF-Haus zum Treffpunkt aller WM-Stars. ORF SPORT + überträgt zusätzlich die Pressekonferenzen nach den Bewerben bzw. die Startnummernauslosungen.

Innovative Technik mit Brillenkamera-Weltpremiere

Mit neuen Kameratechniken, darunter einer echten Sport-Weltpremiere, will der ORF als Host-Broadcaster der Ski-WM 2013 nicht weniger als die beste Übertragung der Geschichte sicherstellen. Insgesamt sind in Schladming bis zu 46 Kameras pro Bewerb im Einsatz. Bereits die Eröffnungsfeier werden 22 Kameras übertragen. Die Abfahrt der Damen verfolgen 44 Kameras, die Abfahrt der Herren (wegen der längeren Streckenführung) 46. Den Herren-Super-G rücken 43 Kameras, den der Damen 37 ins Bild. Für den Riesenslalom stehen sowohl 35 Kameras bei den Damen als auch bei den Herren zur Verfügung. Der Slalom umfasst 32 Kameras bei den Damen und 33 bei den Herren. Die ORF-Zuseherinnen und -Zuseher kommen via nationaler Regie in den Genuss zusätzlicher 13 Kameras.

Eine echte Weltpremiere im WM-Wintersport ist die insgesamt nur 64 Gramm leichte Brillenkamera. Nach einer Idee von ORF-Regisseur Michael Kögler liegt das Augenmerk bei dieser Kamera auf der perfekten Darstellung der Rennen aus der subjektiven Sicht des Athleten, ohne dabei durch Gewicht oder Größe das Fahrverhalten zu beeinflussen. Aufgrund der Größe, des Gewichts und nicht zuletzt aufgrund der Sicherheitsanforderungen im Skisport waren "Onboard"-Bilder aus Athletensicht bisher nicht möglich. Riedel Communications - auch verantwortlich für die Übertragung der Live-Bilder bei Felix Baumgartners Stratosphärensprung - hat hierfür einen neuen Kameratyp entwickelt. Die patentierte drahtlose Kamera-Lösung RiCam ist in die Brillenbänder der Rennläufer eingearbeitet und ermöglicht so spektakuläre Live-Bilder aus der Perspektive der Rennläufer.
Die Entwicklung der Kamera dauerte rund eineinhalb Jahre. Die RiCam-Lösung wiegt mit Kamera, Sender, Akku und Brillenband lediglich 64 Gramm und ist aerodynamisch in die Tragebänder der Skibrillen eingearbeitet.

Die Ski-WM barrierefrei

Das Highlight des Sportjahres 2013 wird im ORF umfassend barrierefrei - das heißt mit Untertiteln für gehörlose und hörbeeinträchtigte und mit Audiokommentar für blinde und sehbehinderte Menschen -ausgestrahlt. Das ORF TELETEXT-Gehörlosenservice untertitelt auf Seite 777 sämtliche ORF-Berichte und Übertragungen der Rennen von der alpinen Ski-WM 2013 in Schladming - inklusive, Countdown, Analysen, "WM-Studios" und natürlich der Schlussfeier. Das bewährte Team der ORF-Blindenkommentatoren kommt nicht nur bei der Eröffnungs- und Schlussfeier zum Einsatz, sondern kommentiert sämtliche Rennen und Highlights des sportlichen Großevents.

Das ORF-Haus

Das ORF-Haus, in unmittelbarer Nähe zur Medal Plaza gelegen, wird während der Ski-WM zu einem der Hotspots in Schladming. Das Haus der Firma Hochsitz wird dabei einerseits Heimat des täglichen ORF-"WM-Studios" sein (geplant ist weiters, das "ZiB-Wetter" aus dem ORF-Haus zu senden), andererseits ist der ORF dort Gastgeber für Partner, Athleten, Funktionäre und Kunden. Am 4. Februar öffnet der ORF den Hospitality-Bereich für den gesamten Zeitraum der WM, der bis zu 60 Gästen in einer Atmosphäre von Tradition und Gemütlichkeit eingebettet in modernste Architektur aus Holz, Glas und Naturstein Platz bietet.

Ö3 bei der Ski-WM

Der "Ö3-Wecker" sendet während der gesamten Ski-WM live aus Schladming. Robert Kratky, Lisa Hotwagner und Christian Huhndorf melden sich vom 4. bis 15. Februar täglich von Montag bis Freitag aus dem ORF-"WM-Studio". Weiters berichtet Hitradio Ö3 von den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Schladming ausführlich und live. Zum Abschluss der Ski-WM meldet sich Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl mit einem "Frühstück bei mir - spezial" ebenfalls live aus Schladming. Und auch abseits der sportlichen Wettkämpfe sorgt Ö3 für beste Stimmung in Schladming: Am 11. und 12. Februar findet die Ö3-Party auf der großen Bühne auf der Medal Plaza direkt im Ortszentrum statt. Mit dabei sind Ö3-Moderator David Pearson und Ö3-DJ Kalman Gergely.

Die Ski-WM in ORF.at, ORF-TVthek und ORF TELETEXT

Alle ORF-WM-Übertragungen werden als Live-Stream auf der ORF-TVthek und auf http://sport.ORF.at angeboten, http://TVthek.ORF.at stellt außerdem einen Themencontainer mit Berichten rund um das Geschehen in Schladming bereit. Highlights der Bewerbe inklusive Siegerehrungen, Medaillenübergaben und Interviews sind on demand auf insider.ORF.at abrufbar. Ein SMS-Butler-Dienst kündigt auf Wunsch die Bewerbe an und liefert die aktuellen Ergebnisse. Außerdem gibt es regelmäßig einen Sport-Newsletter mit den TV-Übertragungsterminen etc. Auch ORF TELETEXT gestaltet zur Ski-WM einen redaktionellen Schwerpunkt im Rahmen der aktuellen Sportberichterstattung.

Detaillierte Informationen unter http://presse.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007