Starke Frauen im Jänner in ORF III

Im Jänner steht jeder Doku-Montag in ORF III Kultur und Information ganz im Zeichen von starken Frauen des 20. Jahrhunderts

Wien (OTS) - Nachdem sie mit ihren existenzialistischen Romanen besondere Anerkennung erlangt hatte, setzte sie mit ihrem Welterfolg "Das andere Geschlecht" einen Meilenstein der feministischen Literatur: Die französische Schriftstellerin Simone de Beauvoir, emanzipierte Lebensgefährtin von Jean-Paul Sartre, sorgte bereits zu Lebzeiten für Schlagzeilen. Aus Anlass ihres 105. Geburtstages am 9. Jänner dieses Jahres stellt ORF III Kultur und Information starke Frauen in den Mittelpunkt der Doku-Montage. Archivmaterial, Interviews und filmische Nachstellungen bringen vom 7. bis 28. Jänner 2013 Frauenpower ins ORF-III-Programm.

Den Startschuss dieses fulminanten ORF-III-Frauenmonats liefert am Montag, dem 7. Jänner 2013, um 21.05 Uhr Stilikone Audrey Hepburn:
Die grazile Schönheit hinterließ untilgbare Spuren, obwohl sie keineswegs dem Schönheitsideal der 50er Jahre entsprach. Als Begründerin des Modeimperiums steht um 22.05 Uhr die französische Modedesignerin Coco Chanel im Mittelpunkt: Sie gehörte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und setzte sich für eine funktionelle Damenmode ein. Um 23.00 Uhr präsentiert ORF III ein Porträt von Simone de Beauvoir: Die weltberühmte Schriftstellerin, Philosophin, Aktivistin und Feministin prägte sowohl das politische als auch das literarische Leben nachhaltig. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Jean-Paul Sartre galt sie als Motor der linken, existenzialistischen und antikolonialistischen Szene.

Fortsetzung findet der ORF-III-Frauenschwerpunkt am Montag, dem 14. Jänner, um 21.40 Uhr mit Agatha Christie: Die britische Schriftstellerin wurde vor allem durch ihre Kriminalgeschichten und ihre Romanfigur Miss Marple international bekannt. Ein Blick nach Indien zeigt um 22.35 Uhr die ehemalige Premierministerin Indira Gandhi: Sie wurde im Jahr 1984 am Weg zu einem Interview im Vorgarten ihres Bungalows von ihrem Leibwächter erschossen. Um 23.30 Uhr beleuchtet ORF III das Leben der Österreicherin Hedy Lamarr: Die berühmte Hollywood-Filmschauspielerin war Miterfinderin des Frequenzsprungverfahrens, das zur Grundlage des Mobilfunks wurde.

Am Montag, dem 21. Jänner, richtet sich der Fokus um 21.50 Uhr auf die italienische Ärztin Maria Montessori, die die Montessoripädagogik entwickelte, anschließend um 22.45 auf Josephine Baker, die als erste afroamerikanische Schauspielerin international Karriere machte und sich politisch weltweit engagierte. Um 23.40 Uhr stellt ORF III Madame Chiang Kai-Shek vor, die Frau an der Seite des chinesischen Herrschers Chiang Kai-Shek, die ihrem Mann zur Weltprominenz verhilft.

Mit ihrem Leben im Scheinwerferlicht der Regenbogenpresse setzt Grace Kelly am Montag, dem 28. Jänner, den ORF-III-Frauenschwerpunkt fort:
ORF III Kultur und Information zeigt um 21.55 Uhr ihre Karriere in Hollywood, die sie mit der Heirat von Fürst Rainier von Monaco hinter sich ließ. Um 22.50 Uhr dreht sich alles um die US-amerikanische Flugpionierin Amelia Mary Earhart, bevor um 23.45 Uhr Journalistin und Schriftstellerin Martha Gellhorn im Mittelpunkt steht, die prägendste Kriegsberichterstatterin des 20. Jahrhunderts.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001