Unterstützung für naturnahe Waldpflege und -bewirtschaftung

Landesregierung bewilligt weitere 283.000 Euro aus dem Vorarlberger Waldfonds

Bregenz (OTS/VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung hat kürzlich weitere Förderungen aus dem Vorarlberger Waldfonds beschlossen. 254 Anträge erhielten eine Zusage, insgesamt wurden mehr als 283.000 Euro an Beiträgen gewährt, berichtet Landesrat Erich Schwärzler.

Das Land Vorarlberg vergibt schon seit mehr als 25 Jahren Förderungen aus dem Waldfonds (früher: Fonds zur Rettung des Waldes). Nach wie vor ist dieser Finanzierungstopf einzigartig in Österreich. "Wir haben dadurch die Möglichkeit, Maßnahmen für eine nachhaltige und naturnahe Waldpflege und -bewirtschaftung ganz gezielt zu fördern", erklärt Landesrat Schwärzler. Unterstützt werden insbesondere Maßnahmen für eine schonende Waldnutzung sowie zur Aufforstung in Hochlagen, z.B. die Aufarbeitung von Schadholz, Seilkranbringungen im Schutzwald, Querfällungen zur Hangstabilisierung sowie die Erstellung von Verbisskontrollflächen.

Vor allem in den bergigen Landesteilen Vorarlbergs sind gesunde Waldbestände geradezu lebenswichtig, betont Landesrat Schwärzler:
"Diese Gebiete wären ohne Schutzwald gar nicht bewohnbar." Abgesehen von seinen vielfältigen natürlichen Funktionen ist der Wald Erholungsgebiet für Einheimische und Gäste, aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitsplatz.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003